Sicheres Reisen

Gerade in Zeiten der Pandemie brauchen Reisende Sicherheit und Vertrauen. Das spricht für die Pauschalreise: Keine andere Reiseform bietet vergleichbare Verbraucherschutzstandards. Dank des integrierten Geschäftsmodells übernimmt TUI Group Verantwortung von der Buchung bis zum Rückflug. TUI ist jederzeit für die Gäste da – auch durch eigene Teams in nahezu allen Urlaubsregionen. 


Vorreiter bei ganzheitlichen Hygienekonzepten

Mit unserem Sicherheits- und Hygienekonzept setzen wir seit über einem Jahr Maßstäbe für die Tourismusbranche in der Pandemie. So hat TUI im Juni 2020 gemeinsam mit den Regierungen Griechenlands, Zyperns und der Balearen Hygiene- und Sicherheitsstandards entwickelt und in Pilotprojekten erfolgreich erprobt. Auch bei sicheren Kreuzfahrtkonzepten war TUI Vorreiter in der Branche. Mit Erfolg: Bis heute sorgen die Maßnahmen für eine 7-Tage-Inzidenz von unter 1 pro 100.000 Urlauber bei den TUI-Gästen. Zudem hat der Konzern kurzfristig innovative Angebote geschaffen: Die COVID-Protect-Versicherung und Flextarife für kostenlose Umbuchungen sorgen für Sicherheit auch nach der Buchung. Die 2,5 Millionen Kunden 2020 honorierten das: Die Zufriedenheit mit dem Urlaubserlebnis lag auf einer Skala von 1 bis 10 bei 8,6. Der Wert ist gegenüber dem Vorjahr stabil – ein großer Erfolg angesichts der besonderen Umstände in der Corona-Pandemie.


Erfolgreiche Rückholaktionen

In Krisen wie dem ersten Lockdown im März 2020 spielt der Konzern seine Leistungskraft in besonderer Weise aus. In kürzester Zeit hat die deutsche Fluggesellschaft der TUI seinerzeit rund 70.000 Deutsche sicher nach Hause gebracht. Insgesamt hat TUI rund 200.000 Menschen in ihre jeweilige Heimat geflogen und dabei auch Kapazitäten für andere Staaten und Tourismusunternehmen bereitgestellt. Als Veranstalter bieten wir höchste Sicherheit entlang der gesamten Reisekette. Anders bei sogenannten Bausteinreisen: Hier liegen Risiken und Kosten von Rückholaktionen bei Urlaubern und Regierungen. 


Pauschalreise als sicherste Reiseform nicht zusätzlich belasten

Gleichwohl hat insbesondere die Insolvenz von Thomas Cook 2019 gezeigt, dass bis dahin die Insolvenzabsicherung mancher Veranstalter lückenhaft war. Als Antwort geht im November 2021 neue Reisesicherungsfonds an den Start. Wir unterstützen Ziel und Instrument. Die Umsetzung stellt gerade jetzt eine große finanzielle Herausforderung für die Branche dar. Klare Prämisse der Politik sollte deshalb sein, keine teuren Wettbewerbsnachteile für Reiseveranstalter gegenüber Reisebaustein-Anbieter zu schaffen. Gemeinsam mit der Politik wollen wir als TUI daran arbeiten, bezahlbaren und sicheren Familienurlaub zu ermöglichen.