Thomas Ellerbeck ist Mitglied des Group Executive Committee und Group Director Corporate & External Affairs der TUI Group. Er verantwortet die Bereiche Politik, EU und Internationale Beziehungen zu Zielländern und ihren Regierungen, die weltweite Konzernkommunikation der TUI, Umwelt und Nachhaltigkeit sowie die Stiftungen. Er ist Vorsitzender des Vorstandes der internationalen TUI Care Foundation mit Sitz in Rijswijk/Niederlande, die in 25 Ländern der Welt aktiv ist. Darüber hinaus ist er Vorsitzender des Kuratoriums der TUI Stiftung mit Sitz in Hannover.

Vor seinem Wechsel zu TUI 2013 war er von 2006 bis Sommer 2013 Geschäftsführer / Mitglied der Geschäftsleitung von Vodafone Deutschland und Mitglied des globalen Senior Leadership Teams der Vodafone Group Plc. Er verantwortete im größten Markt der internationalen Vodafone Gruppe Konzernkommunikation und Politik, die Bereiche Regulierungsstrategie und Kartellrecht, die kommerzielle Regulierung für Mobilfunk und Festnetz sowie Corporate Responsibility und Umwelt. Das Vodafone Institute for Society und Communications wurde in dieser Zeit auf seine Initiative gegründet. Bis Sommer 2014 war er auch Vorsitzender der Geschäftsführung des Thinktanks.

Von Oktober 2006 bis September 2016 gehörte er dem Beirat der Vodafone Stiftung Deutschland an – in den Jahren 2006 bis 2014 war er auch Vorsitzender des Beirates.

Thomas Ellerbeck startete seine Laufbahn in der Industrie bei der Deutschen Lufthansa AG. Dort war er von Januar 2001 bis September 2006 Director/Head of Media Relations und Stellvertretender Leiter Konzernkommunikation.

Prägend war die enge Zusammenarbeit mit Bundespräsident Professor Dr. Roman Herzog. Von 1995 bis Ende 2000 gehörte er zum engsten Beraterstab des 7. Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, zunächst als Stellvertretender Sprecher von Bundespräsident Professor Dr. Roman Herzog und später als Leiter des Persönlichen Büros. Davor, von 1991 bis 1995, leitete er nach der Wiedervereinigung Deutschlands unter den Ministerpräsidenten Professor Dr. Alfred Gomolka und Dr. Berndt Seite die Pressestelle der Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern, von 1992 bis Ende 1994 war er Stellvertretender Regierungssprecher des Kabinetts von Ministerpräsident Seite.

Vor seinem Wechsel in die Industrie arbeitete er fast zehn Jahre auf Landes- und Bundesebene in politischen Stäben. Von 1995 bis Ende 2000 gehörte er zum engsten Beraterstab des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, zunächst als Stellvertretender Sprecher von Bundespräsident Professor Dr. Roman Herzog und später als Leiter des Persönlichen Büros. Davor, von 1991 bis 1995,  leitete er nach der Wiedervereinigung Deutschlands unter den Ministerpräsidenten Professor Dr. Alfred Gomolka und Dr. Berndt Seite die Pressestelle der Staatskanzlei des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Von 1992 bis Ende 1994 war er zugleich Stellvertretender Regierungssprecher des Kabinetts von Ministerpräsident Seite.


Mitgliedschaften in gesetzlich zu bildenden inländischen Aufsichtsräten:​

  • Mitglied des Aufsichtsrates TUIfly seit 2016

Mitgliedschaft in sonstigen Gremien von Wirtschaftsunternehmen:

  • Mitglied des Beirates arztkonsultation ak GmbH, seit 2021

​​Aktuelle und ehemalige Mandate

  • Mitglied des Verwaltungsrates der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT)
  • Mitglied des Präsidiums des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL)
  • Mitglied des Vorstands des Deutschen ReiseVerbandes (DRV)
  • Mitglied des Tourismusbeirates der Bundesregierung (19. Legislaturperiode / 2018-2021)
  • Mitglied des Aufsichtsrats der Messe Berlin GmbH (2014-2019)
  • Mitglied des Rundfunkrates des Westdeutschen Rundfunks WDR (11. Periode, 2009-2016)

Ehrenamt

  • Mitglied des Kuratoriums für die Tagungen der Nobelpreisträger in Lindau (seit 2000)
  • Mitgründer und Vorstand der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen am Bodensee (seit 2001)
  • Mitglied des Kuratoriums Plan International Deutschland (seit 2015)