Palma, 13. April 2018

TUI Destination Services tritt künftig als TUI Destination Experiences am Markt auf

  • Umbenennung unterstreicht strategische Neuausrichtung
  • Digitalisierung des Geschäfts erlaubt individuellere Angebote
  • Erweiterung des Portfolios durch Destination Management von Hotelbeds

TUI Destination Services, unter dessen Dach die TUI Group alle Aktivitäten wie Transfer, Gäste-Betreuung und Ausflüge in den Urlaubsländern bündelt, tritt künftig unter dem Namen TUI Destination Experiences am Markt auf. Damit unterstreicht der Bereich seine strategische Neuausrichtung. „Wir wollen durch die Digitalisierung unseres Geschäftes und die Ausweitung unseres Produktangebotes den Urlaub für unsere Gäste zum individuellen Erlebnis machen. Dieser Anspruch spiegelt sich nun auch in unserem Namen wider“, sagt David Schelp, Managing Director TUI Destionation Experiences.

TUI Destination Experiences gehört neben dem Hotel- und Kreuzfahrtgeschäft zu den drei Wachstumsfeldern der TUI Group. Alle drei Bereiche werden seit dem 1. Quartal des Geschäftsjahres 2018 als Segment „Holiday Experiences“ in der Ergebnisberichterstattung gesondert ausgewiesen. Die TUI Group sieht insbesondere in einem stärker personalisierten Angebot für Kunden während ihres Urlaubs ein großes Wachstumspotential. Allein im laufenden Geschäftsjahr 2018 erwartet der Konzern eine Steigerung des Ergebnisses bei TUI Destination Experiences von 15 Prozent.

Das Wachstum ermöglichen soll eine stärkere Digitalisierung des Geschäfts. Der Kunde erhält hierdurch nicht nur deutlich individuellere Angebote, sondern er kann auch rund um die Uhr mit TUI während seines Urlaubs in Kontakt treten – sei es über die TUI App, per Telefon, SMS oder Chat-Funktion mit dem TUI Experience Center oder über die Website www.gotui.com. Zudem steht dem Gast auch weiterhin der TUI-Reiseleiter im Zielgebiet als Ansprechpartner zur Verfügung. Da jeder Kontakt mit dem Kunden in einem einheitlichen IT-System hinterlegt ist, kann jedem Gast in Zukunft ein noch persönlicheres Angebot und Erlebnis in der Destination angeboten werden.

Darüber hinaus hat der Bereich vor kurzem die Akquisition des Destination Managements von Hotelbeds angekündigt. Durch die geplante Übernahme, die noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung steht, erweitert sich das Angebot für den Kunden im Zielgebiet noch einmal deutlich. Künftig erhalten die rund 14 Millionen Gäste vom Transfer über die Betreuung im Urlaubsgebiet bis hin zur Durchführung von Ausflügen, Rundreisen und Aktivitäten alles aus einer Hand und dies personalisiert und in durchgängig hoher Qualität. TUI Destination Experiences beschäftigt derzeit 6.500 Mitarbeiter in 23 Ländern und hat seinen Hauptsitz in Palma de Mallorca.

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in rund 180 Zielgebieten der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland. Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 18,5 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 1,102 Milliarden Euro. Der Konzern beschäftigt 67.000 Mitarbeiter in über 100 Ländern. TUI bietet für seine über 20 Millionen Kunden Services aus einer Hand. Die gesamte touristische Wertschöpfungskette findet sich unter dem Dach des Konzerns wieder. Dazu gehören rund 380 eigene Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU und Robinson und 16 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern gehören darüber hinaus  international führende Veranstaltermarken, 1.600 Reisebüros in Europa sowie fünf europäische Veranstalter-Fluggesellschaften mit rund 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen. Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die TUI Care Foundation setzt auf die positiven Effekte des Tourismus. Sie initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen und trägt zu einer positiven Entwicklung der Urlaubsdestinationen bei.

Kontakt


Download