Hannover, 27. September 2017

TUI positioniert zwei Ferienclubs in der Türkei neu

Die TUI Group richtet ihr Angebot für Cluburlaub in der Türkei noch zielgerichteter an den Wünschen der Gäste aus. Dazu werden zwei Anlagen aus dem TUI Hotels & Resorts Portfolio künftig unter einem anderen Markenkonzept betrieben.

Der bisherige TUI Magic Life Belek wird in der Sommersaison 2018 als Sun & Fun Premium Hotel neu eröffnet und richtet sich damit speziell an die wieder steigende Zahl russischer Gäste in der Region Antalya. Neu in das Portfolio von TUI Magic Life wird dafür der bisherige Robinson Club Masmavi aufgenommen, der sich ebenfalls an der türkischen Riviera befindet.

„Wir freuen uns sehr, den TUI Magic Life Masmavi ab Sommer 2018 für unsere deutschsprachigen und internationalen Gäste anbieten zu können. Die Größe der Anlage mit viel Raum für eine aktive Urlaubsgestaltung passt optimal zum unserem All-Inclusive-Clubkonzept“, sagt Andreas Pospiech, Geschäftsführer der TUI Magic Life GmbH. „Darüber hinaus arbeiten wir derzeit mit Hochdruck an unseren Wachstumsplänen und befinden uns in Verhandlungen für neue TUI Magic Life Clubs in weiteren Urlaubsländern.“

Die Premium-Clubmarke Robinson ist weiterhin mit vier Clubs in der Türkei vertreten und richtet ihren Fokus derzeit auf die Expansion auf der Fernstrecke. Im November eröffnen der Robinson Club Khao Lak in Thailand sowie der Robinson Club Noonu auf den Malediven. In Europa ist darüber hinaus ein Neubau auf Kreta geplant.

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in mehr als 100 Ländern der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland.

 Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 19 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 893 Millionen Euro. Der Konzern beschäftigt weltweit mehr als 70.000 Mitarbeiter. TUI bietet für seine 28 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand und bildet die gesamte touristische Wertschöpfungskette unter einem Dach ab. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 18 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken, fünf Fluggesellschaften mit 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und 1.600 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen investiert die TUI verstärkt in digitale Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.

Kontakt