Für einen effizienten und flexiblen Zugang zum Kapitalmarkt sind veröffentlichte Ratings durch unabhängige Ratingagenturen eine wichtige Voraussetzung. Sie unterstützen Fremdkapitalgeber bei der Beurteilung der Risikosituation von Unternehmen und deren Finanzinstrumenten.

Corporate Rating

Corporate Rating Standard & Poor's  Moody's 
Langfristig B- B2
Ausblick CreditWatch mit
negativen Auswirkungen
 on review

Letzte Aktualisierung Standard & Poor's

März 2020 – Standard & Poor's (S&P) stuft sein TUI-Corporate Rating auf B- von BB- herab und der aktuelle Ausblick ist "CreditWatch mit negativen Auswirkungen".

Der Ausbruch des Coronavirus in Europa führt zu einem Rückgang der Urlaubsbuchungen der TUI AG und beeinträchtigt damit die Mehrzahl ihrer Reiseveranstalter und die Möglichkeit, Erträge und Cashflow zu generieren. S&P erwartet für die nächsten zwei bis drei Monate geringere Buchungen und mögliche Rückerstattungszahlungen an Kunden, da der Großteil der Geschäfte von TUI ausgesetzt ist. Dies wird die Liquidität des Unternehmens einschränken, es sei denn, TUI erhält Zugang zu staatlichen Beihilfen, was wahrscheinlich dazu beitragen würde, die Liquidität des Unternehmens in den kommenden Monaten zu überbrücken. Der angekündigte Verkauf von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten wird, wenn er stattfindet, die Liquidität in gewissem Umfang unterstützen, aber diese Transaktion wird voraussichtlich erst im Sommer 2020 abgeschlossen werden.

S&P hat alle Ratings der TUI AG auf CreditWatch mit negativen Auswirkungen gesetzt, angesichts des ungewissen Ausmaßes des Ausbruchs des Coronavirus und der eingeschränkten Liquiditätslage des Unternehmens, solange das Unternehmen keine staatliche Unterstützung erhält.

Letzte Aktualisierung Moody's

März 2020 – Moody’s ändert das Rating der TUI von Ba3 auf B2. Der Ausblick von TUI’s langfristigem Corporate Rating steht zur Zeit unter Beobachtung.

Das Rating spiegelt die Ankündigung des Unternehmens zur vorübergehenden Aussetzung wider der überwiegenden Mehrheit der operativen Geschäftstätigkeit bis auf weiteres aufgrund der beispiellosen Verbreitung des Coronavirus (COVID-19). Moody's geht davon aus, dass dies das Ergebnis der TUI im Geschäftsjahr 2020 erheblich beeinflussen wird und der Mittelabfluss deutlich höher sein wird als bisher angenommen. Es wird erwartet, dass die Kreditkennzahlen im Geschäftsjahr 2019/20 wesentlich schwächer sein werden als für ein Rating der Kategorie B erwartet wird. Die Überprüfung auf eine mögliche Herabstufung spiegelt die Unsicherheiten in Bezug auf die Dauer der Aussetzung der operativen Geschäftstätigkeit, die Unsicherheiten zur Überbrückung des Liquiditätsbedarfs während einer erwarteten Periode negativem Free Cashflows sowie zusätzliche ausgleichende operative und finanzielle Maßnahmen zur Minderung der Auswirkungen auf die Kreditkennzahlen wider.

Ratings der von der TUI AG emittierten Anleihen.