Für einen effizienten und flexiblen Zugang zum Kapitalmarkt sind veröffentlichte Ratings durch unabhängige Ratingagenturen eine wichtige Voraussetzung. Sie unterstützen Fremdkapitalgeber bei der Beurteilung der Risikosituation von Unternehmen und deren Finanzinstrumenten.

Corporate Rating

Corporate Rating Standard & Poor's  Moody's 
Langfristig BB Ba3
Ausblick negativ  negativ

Letzte Aktualisierung Standard & Poor's

April 2019 – Standard & Poor's (S&P) bestätigt sein TUI-Corporate Rating von BB und setzt den Ausblick auf "negativ" herab.

Die Anpassung des Ausblicks spiegelt die Senkung Anpassung der Ergebniserwartungen nach der Gewinnwarnung von TUI vom 29. März 2019 und der damit verbundenen Unsicherheit wider. Dies ist auf die unklare Dauer des Startverbots für die Boeing 737 Max 8 Jets und die schwierigen Marktbedingungen in der Reiseveranstalterbranche zurückzuführen.

Letzte Aktualisierung Moody's

December 2019 – Moody’s ändert das Rating der TUI von Ba2 auf Ba3. Der Ausblick von TUI’s langfristigem Corporate Rating bleibt negativ.

Das Rating der TUI spiegelt die führende Marktposition des Unternehmens als größter integrierter Touristikkonzern der Welt wider. Die TUI hat in den letzten Jahren ihr Geschäftsmodell von einem klassischen Reiseveranstalter zu einem integrierten Anbieter von Urlaubserlebnissen gewandelt, mit Steigerung des Ergebniswachstums, aus stabileren Hotel und Kreuzfahrtsegment. Obwohl die langfristigen Aussichten für die Reisebranche günstig bleiben, sind die kurzfristigen Marktaussichten immer anspruchsvoller und herausfordernder, was auch maßgeblich durch das Flugverbot für die Boeing 737 unterstrichen wird, dessen Dauer ungewiss bleibt.

Der negative Ausblick spiegelt die anhaltenden Herausforderungen im Geschäftsjahr 2020 wider, hierzu gehören die anhaltenden Überkapazitäten auf dem deutschen Flugmarkt, die das Wirtschaftswachstum und das Konsumverhalten beeinträchtigen, der bevorstehende Brexit und mögliche erhöhte Kosten im Falle eines anhaltenden Flugverbots für die Boeing 737 Max. Daher erwartet Moody's in den nächsten 12-18 Monaten keine Erholung des Konzernergebnisses und Kreditkennzahle und rechnet mit einem weiteren negativen Free Cash Flow nach Dividende im Geschäftsjahr 2020.

Ratings der von der TUI AG emittierten Anleihen.