Hamburg, 18. Juni 2024

600 Expis schwebten bei der „Together at Sea“ Reise auf Wolke 7

Reiseverkäufer testen die Mein Schiff 7 noch vor der Taufe

Getauft wird die Mein Schiff 7 am 22. Juni in der Kieler Bucht – insgesamt werden knapp 1000 Expis das neuste Flottenmitglied bereits zuvor auf verschiedenen Reisen selbst kennengelernt haben. Der größte Teil von 600 Counterpartnern war auf der „Together at Sea“ Reise vom 14. bis 16. Juni mit an Bord und hat die Mein Schiff 7 gemeinsam mit den Mitarbeitern von TUI Cruises auf Herz und Nieren getestet und mit allen Sinnen genossen.  

TUI Cruises lud die Vertriebspartner auf der „Together at Sea“ Reise ab/bis Kiel inklusive spannendem Schulungs- und Unterhaltungsprogramm an Bord ein. Das Mein Schiff Sales-Team hatte ein attraktives Programm zusammengestellt. Highlights waren neben den zahlreichen Schiffsrundgängen und Präsentationen zu verschiedenen Themen, das Public Viewing des 1. Spieles der Deutschen Nationalmannschaft im Theater, die Auftritte von Jan SEVEN, der Danish Drum Company und die Poolparty mit DJ Mokaby. Das Ziel: Den Vertriebspartnern die Mein Schiff 7 zu zeigen und das Mein Schiff Gefühl selbst zu erleben. 

Die Resonanz der Expedienten zum Fam-Trip und zur Mein Schiff 7 sind durchweg positiv. „Besonders gut hat mir gefallen, dass alt bewährtes neu definiert wurde: modernste Technik, stylisches Interieur und unzählige Genussmöglichkeiten - einfach himmlisch“, so Samira Salih, Commercial & Marketing Director bei der Kreuzfahrt Berater GmbH.
Auch Sandra Pfützenreuter, Head Sales DACH & Trade Marketing für die Marke Mein Schiff, zieht ein positives Fazit nach der „Together at Sea“ Reise: „Es war sehr schön zu sehen, mit welchem Interesse und Spaß die Partner unser neustes Schiff erkundet haben. Die Stimmung an Bord war großartig.“

Top-Programm für Top-Partner

Zuvor hatte TUI Cruises die Top 50 eingeladen, die Mein Schiff 7 aus der Werft abzuholen und auf der Überfahrt nach Kiel zu begleiten. Hier gab es neben dem persönlichen Austausch viele spannende Einblicke hinter die Kulissen an Bord und emotionale Momente wie das erste Auslaufen aus der Werft bei schönstem Sonnenwetter. Nicolay Merkt, Geschäftsführung e-hoi, war bei der Überfahrt dabei und ist begeistert: „Herzlichen Glückwunsch an TUI Cruises zur erfolgreichen Indienststellung der neuen Mein Schiff 7, einem wirklich herausragenden Kreuzfahrtschiff. Aus vielen persönlichen Gesprächen und dem aktuellen Feedback auf unseren Social-Media-Kanälen wissen wir, wie sehr sich unsere Kunden auf das neueste Mitglied der Mein Schiff-Flotte freuen und sind stolz, dass wir als TUI Cruises Partner, bei seiner ersten Überfahrt dabei sein durften. Herzlichen Dank an das gesamte TUI Cruises-Team um Wybcke Meier für diese emotionalen und beeindruckenden Momente.“ Bewegend war die Überführungsfahrt auch für Clas Eckholt, Vice President Commercial. „Es war schon ein besonderer Gänsehautmoment als die Mein Schiff 7 morgens bei strahlendem Sonnenschein die Werft in Turku Richtung Kiel verlassen hat und wir gemeinsam mit unseren Top-Partnern an der Reling standen. Gekrönt wurde dieser besondere Augenblick dann noch einmal durch das Flottentreffen mit der Mein Schiff 1 in der Kieler Förde.“


Über TUI Cruises

Die TUI Cruises GmbH ist einer der führenden Kreuzfahrtanbieter im deutschsprachigen Raum. Das Gemeinschaftsunternehmen der TUI AG und des US-Kreuzfahrtunternehmens Royal Caribbean Cruises Ltd. beschäftigt rund 750 Mitarbeiter in Hamburg und Berlin. Für die Marke Mein Schiff fährt eine Flotte von sechs Schiffen. Seit Ende 2020 ist auch die Marke Hapag-Lloyd Cruises mit einer Flotte von aktuell fünf Schiffen Teil der TUI Cruises GmbH. Die Mein Schiff Flotte bietet zeitgemäße Urlaubsreisen auf See im Premium-Segment (Mein Schiff 1 bis Mein Schiff 6 / Bettenkapazität: 15.900). Hapag-Lloyd Cruises ist im deutschsprachigen Raum die führende Kreuzfahrtmarke im Luxus- und Expeditionsbereich mit einer über 130-jährigen Geschichte. TUI Cruises fährt mit einer der modernsten und umwelt- sowie klimafreundlichsten Flotten weltweit. Im Zuge des nachhaltigen Wachstums sind bis 2026 drei weitere Schiffsneubauten geplant.