Palma de Mallorca, 23. September 2020

RIU verzeichnet mehr als 22.000 Ausbildungsstunden in der COVID-19-Prävention ihrer Belegschaft

  • Dabei handelt es sich um ein online Lernsystem, das mit Präsenzschulungen in den Hotels und einer anschließenden Kontrolle durch ein externes Unternehmen ergänzt wird

Seit der Wiedereröffnung des Riu Plaza Berlin am 25. Mai bis zum 31. August hat die Kette RIU Hotels & Resorts ihrer Belegschaft 22.138 Ausbildungsstunden erteilt, um die Ansteckung durch die COVID-19 zu vermeiden. Dies erfolgte über ein online Ausbildungssystem anhand von Webinars, die mit einer Präsenzschulung zur praktischen Anwendung und im Krisenmanagement sowie einer Nachprüfung über die Umsetzung in den Hotels ergänzt wurde. Ziel dieser Schulung sowie der Abteilung ist es, dem Unternehmen die besten Werkzeuge zur Verfügung zu stellen und die Effizienz innerhalb einer globalen Strategie zu gewährleisten, die auf die Sicherheit von Mitarbeitern und Kunden ausgerichtet ist.

In den Monaten, in denen RIU den Tourismusbetrieb einstellen musste, hat das Unternehmen in Rekordzeit ein Online-Ausbildungsportal ins Leben gerufen, mit dem ein Schulungsprogramm begonnen wurde, um ein für die Kunden und Mitarbeiter möglichst sicheres Umfeld zu schaffen. Dank dieser ersten Online-Lernphase hat die aktive Belegschaft von RIU die 17 Sicherheitsprotokolle des RIU Handbuchs in jeder einzelnen Abteilung der Hotels umsetzen können: Rezeption, Etagen, Speisesaal, Bar, Küche, SAT (Technischer Dienst) und weitere.

Um eine angemessene Einführung dieser Maßnahmen zu gewährleisten, wurde weltweit in jedem geöffneten RIU Hotel eine Organisationsstruktur nach Aufgaben entworfen, die von einem Teammitglied der Hoteldirektion und dem höchsten Verantwortlichen für die Einhaltung der Protokolle geleitet wird. Gemeinsam mit dem Direktor des Programms ist der interne Ausbilder eine weitere Schlüsselfigur in dieser Ausbildung vor Ort und ist damit beauftragt, die Maßnahmen an den Hotelbetrieb anzupassen und die Mitarbeiter zu führen. Sowie Pere Torrens, Verantwortlicher der Ausbildungsabteilung von RIU Hotels, versichert, „ist die Ausbildung eine Verantwortung für alle Mitarbeiter, die ein Team leiten. Sie sind dafür verantwortlich, dass die Teams wissen, wie sie ihre Arbeit durchzuführen haben. Für uns ist die Ausbildung der Belegschaft eines der wichtigsten Tools, um eine Veränderung im Unternehmen und bei den Mitarbeitern hervorzurufen, und ein deutliches Beispiel hierfür war die Umsetzung der Anti-COVID-Protokolle.“

Neben den Webinars und der Präsenzschulung über das Ausbildungsportal von RIU Hotels, wurden eine Reihe von grundlegenden Tools zur Überwachung, zur Koordination und zur Kommunikation mit dem in den Hotels anwesenden Betriebsteams bereitgestellt. Dank dieser Tools hat RIU eine Lerngemeinschaft geschaffen, in der Führungskräfte und Ausbilder den Experten Fragen stellen können und diesen auch Kommentare oder Verbesserungsmöglichkeiten aufgrund ihrer Erfahrungen in der Umsetzung der Maßnahmen übermitteln können.

Ziel ist es, diesen konstanten Kommunikationsfluss aufrechtzuerhalten und insbesondere die Ausbildung und die Erkenntnisse an die neuen Umstände und die aktualisierten Richtlinien an jedem einzelnen Reiseziel des Unternehmens anzupassen. Ein Beispiel hierfür ist, dass derzeit das Personal in Spanien über Vorträge sensibilisiert wird, damit sie die bei RIU gelernten Präventions- und Hygienemaßnahmen auch auf ihr soziales und privates Leben übertragen, da festgestellt wurde, dass es sich hierbei um einen Risikobereich handelt, in dem es sehr viel zu verbessern gibt. Demnächst wird diese Maßnahme auch in Mexiko eingeführt.

Darüber hinaus besucht die Unternehmensberatung Preverisk jedes Hotel zwei Wochen nach seiner Wiedereröffnung. Diese externe Prüfung wird mit einer Checkliste durchgeführt, die dabei hilft, mögliche Fehler aufzudecken, damit das Hotelteam diese schnellstmöglich korrigieren und die Änderungen in den entsprechenden Bereichen einführen kann. Abschließend gibt es einen zweiten und dritten Besuch, um die Einhaltung zu überprüfen und zu gewährleisten, dass die Protokolle entsprechend umgesetzt werden. Von Juni bis September dieses Jahres haben insgesamt 60 RIU Hotels das Zertifikat COVID-19 Hygiene Response erhalten.

Über RIU Hotels & Resorts

Die internationale Hotelkette RIU wurde 1953 als kleiner Familienbetrieb auf Mallorca von der Familie Riu gegründet, die das Unternehmen heute in dritter Generation besitzt und führt. Die Hotelkette widmete sich bisher ausschließlich der Ferienhotellerie. In 2010 eröffnet sie mit dem Riu Plaza Panama (Panama Stadt) ihr erstes Hotel im Segment Stadthotellerie. Mehr als 70% der RIU Hotels bieten die Formel All Inclusive by RIU an. RIU Hotels & Resorts verfügt heute über 93 Hotels in 19 Ländern, in denen 29.985 Mitarbeiter jährlich über 4,5 Millionen Gäste willkommen heißen und verwöhnen. Zurzeit belegt RIU Platz 35 im internationalen Ranking der Hotelketten, sie ist die viertgrösste in Spanien, gemessen am Umsatz und an der Zimmerzahl.