Hamburg, 2. Mai 2020

Bisher keine weiteren Fälle von COVID-19 an Bord der Mein Schiff 3

Gesamte Besatzung wird getestet

Trotz umfangreicher Präventionsmaßnahmen und einem Isolations-Zustand der gesamten Besatzung von über vier Wochen wurde ein Besatzungsmitglied der Mein Schiff 3 am Donnerstag, 30.4. positiv auf COVID-19 gestestet. Um eine Infektion auszuschließen, wurden vom Gesundheitsamt und hafenärztlichen Dienst des Landkreises Cuxhaven umgehend Tests angeordnet. Die Ergebnisse liegen nun vor: Erfreulicherweise sind alle Tests der 229 getesten Besatzungsmitglieder negativ. Es gibt entsprechend bisher keinen weiteren bestätigten Fall von COVID-19 an Bord der Mein Schiff 3. Getestet wurden alle Besatzungsmitglieder, die entweder direkten und persönlichen Kontakt zu dem Crewmitglied hatten (Kontaktgruppe 1) oder einer Tätigkeit nachgehen, bei der sie generell viel Kontakt zu anderen Crewmitgliedern haben.

Das betroffene Besatzungsmitglied wurde mittlerweile ausgeschifft und befindet sich auf der Isolierstation der Helios Klinik Cuxhaven. Das Besatzungsmitglied ist wohlauf und hat weiterhin nur milde Symptome.

Das Wohlergehen und die Gesundheit der Besatzung hat für TUI Cruises oberste Priorität. Um eine weitere Ansteckung auszuschließen, hat TUI Cruises daher mit den Behörden abgestimmt, nun die gesamte restliche Besatzung (aktuell an Bord: 2.899 Crew) zu testen. Die Tests werden am Sonntag vorgenommen, bis dahin bleibt die Mein Schiff 3 in Cuxhaven. Im Anschluss wird das Schiff aus technischen Gründen Cuxhaven in Richtung Deutsche Bucht verlassen. Die Ergebnisse der Tests werden frühestens ab Montag Abend erwartet.

Ziel ist es nach wie vor, in den nächsten Wochen die geplante und von den Besatzungsmitgliedern lang ersehnte Rückreise in ihre Heimatländer zu ermöglichen. Aufgrund der Reiserestriktionen wurden weltweit Häfen geschlossen und explizit Crew-Ausstiege verwehrt. Somit war dies trotz intensiver Bemühungen von TUI Cruises bisher nicht möglich.

Über TUI Cruises

TUI Cruises ist ein Gemeinschaftsunternehmen der TUI AG, dem weltweit führenden Touristikkonzern, und des global tätigen Kreuzfahrtunternehmens Royal Caribbean Cruises Ltd. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg bietet seit Mai 2009 Urlaub auf dem Meer für den deutschsprachigen Markt an. Mit seinem Konzept richtet sich TUI Cruises vor allem an Gäste, für die Freiraum, Großzügigkeit, Qualität und individueller Service im Mittelpunkt stehen. Im Rahmen des Premium Alles Inklusive-Angebots sind an Bord der Mein Schiff Flotte die meisten Speisen und Getränke, die Nutzung des SPA- & Sport-Bereichs aber auch das vielfältige Unterhaltungsprogramm bereits im Reisepreis enthalten. Die Flotte von TUI Cruises verfügt über eine Bettenkapazität von rund 17.800 (Mein Schiff 1/neue Mein Schiff 2: jeweils 2.894, Mein Schiff 3 & 4: jeweils 2.506, Mein Schiff 5 & 6: jeweils 2.534, Mein Schiff Herz: 1.912). Ein weiterer Schiffsneubau, die Mein Schiff 7, ist für 2023 geplant. Für 2024 und 2026 hat TUI Cruises zwei LNG-Neubauten bei der italienischen Werft Fincantieri in Auftrag gegeben. Das Flottenwachstum erfolgt nachhaltig, denn umweltbewusstes unternehmerisches Handeln ist fest in den Unternehmenswerten von TUI Cruises verankert. Die neuen Schiffe setzen in Sachen Umweltfreundlichkeit neue Standards.