Bremerhaven, 7. September 2018

Metalheads erobern die schottischen Highlands

Die siebte Ausgabe der Full Metal Cruise bringt die Nordsee zum Beben

Sie ist hart und sie ist legendär – heute geht die siebte Ausgabe der lautesten Kreuzfahrt Europas in Bremerhaven zu Ende. Nach einem Sommer im Staub feierte die Metal-Familie den Beginn eines heißen Herbstes an Bord der Mein Schiff 3 – und das alles hart am Wind. Und noch härter auf den Bühnen zwischen Theater und Pooldeck.

Meist schien die Sonne auf dem Pooldeck der Mein Schiff 3, doch auch ein Regengebiet konnte das Metal-Festival auf der Nordsee nicht stoppen – die Crew auf der Brücke navigierte einfach um die Schauer herum und sicherte so auch am zweiten Seetag den Dragonforce-Auftritt am Pool.

Auf der Reise von Bremerhaven nach Invergordon/Schottland und Newcastle upon Tyne/England feierten erstmalig rund 2.500 Metalheads mit auf die Route abgestimmten Schottland/England-Sets: So heizten die deutschen Metal Urgesteine Grave Digger aus den Alben „Tunes of War“, „Excalibur“, „The Clans will rise again“ und „Best of Set“ ein. Eisbrecher aus Bayern starteten mit schwarzen Tönen und harten Riffs auf dem Pooldeck, Rose Tattoo rockte die Nordsee. Die Folk-Piraten Mr. Hurley & Die Pulveraffen, Gitarrenvirtuose Uli Jon Roth, die Akustikband Versengold sowie Full Metal Cruise Maskottchen Mambo Kurt brachten die Metal-Fans auf Kurs Großbritannien in Stimmung.

Die Mein Schiff 3 war auf die kulinarischen Bedürfnisse der Metaller bestens vorbereitet. Der Konsum der knapp 2.500 Metalheads auf der Reise nach Schottland und England bewegte sich im gewohnten Rahmen: 15.955 Liter Bier, 2.383 Flaschen Weißwein, 620 Flaschen Rum und Tequilla, 1.000 Kilo Bratwürste für Currywurst, 400 Liter Ketchup, 25.000 frische Eier, 500 Kilo Eis und 1.000 Kilo Pommes Frites.

Punkt 11 Uhr endet heute die siebte Ausgabe Full Metal Cruise. Direkt danach geht es auf der Mein Schiff 3 weiter: Die Fans von Fury in the Slaughterhouse & Friends steigen auf und feiern vier Nächte mit einer der erfolgreichsten deutschen Rockbands in Westeuropa.

Über TUI Cruises

TUI Cruises ist ein Gemeinschaftsunternehmen der TUI AG, dem weltweit führenden Touristikkonzern, und des global tätigen Kreuzfahrtunternehmens Royal Caribbean Cruises Ltd. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg bietet seit Mai 2009 Urlaub auf dem Meer für den deutschsprachigen Markt an. Die Mein Schiff Flotte von TUI Cruises verfügt aktuell über eine Bettenkapazität von 14.886 (Mein Schiff 1: 2.894, Mein Schiff 2: 1.912, Mein Schiff 3 & 4: jeweils 2.506, Mein Schiff 5 & 6: jeweils 2.534). Mit seinem Konzept richtet sich TUI Cruises vor allem an Gäste, für die Freiraum, Großzügigkeit, Qualität und individueller Service im Mittelpunkt stehen. Im Rahmen des Premium Alles Inklusive-Angebots sind an Bord der Mein Schiff Flotte die meisten Speisen und Getränke, die Nutzung des SPA- & Sport-Bereichs aber auch das vielfältige Unterhaltungsprogramm bereits im Reisepreis enthalten. Und die Flotte wächst weiter: 2019 kommt mit der neuen Mein Schiff 2 ein weiterer Kreuzfahrtneubau hinzu, bis 2022 bleibt die aktuelle Mein Schiff 2 unter dem Namen Mein Schiff Herz der Flotte erhalten. Somit verfügt TUI Cruises ab 2019 über sieben Schiffe mit einer Kapazität von rund 17.800 Betten. Ein weiterer Schiffsneubau, die Mein Schiff 7, ist für 2023 geplant. Für 2024 und 2026 hat TUI Cruises zwei LNG-Neubauten bei der italienischen Werft Fincantieri in Auftrag gegeben. Das Flottenwachstum erfolgt nachhaltig, denn umweltbewusstes unternehmerisches Handeln ist fest in den Unternehmenswerten von TUI Cruises verankert. Die neuen Schiffe setzen in Sachen Umweltfreundlichkeit neue Standards.