Hannover, 12. Februar 2024

TUI: Für Vielfalt und Weltoffenheit – Kein Platz auf der Bank bei Rassismus und Ausgrenzung

Die TUI Group hat heute ein Zeichen für Vielfalt und Weltoffenheit und gegen Rassismus und Intoleranz gesetzt. Gemeinsam mit Mitarbeitenden haben der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Dr. Dieter Zetsche, der Vorsitzende des Konzernbetriebsrats und stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrats, Frank Jakobi, der Vorstandsvorsitzende der TUI, Sebastian Ebel, und Personal-Vorständin und Arbeitsdirektorin Sybille Reiß Position bezogen und eine besondere Sitzbank am Hauptsitz des Touristikunternehmens in Hannover – dem TUI Campus – vorgestellt. Durch das Fehlen der Sitzfläche auf der rechten Seite der Bank wird die Botschaft transportiert: „Kein Platz für Rassismus“. Das ist auch die Botschaft der TUI.

Der Vorsitzende des Konzernbetriebsrats und stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende, Frank Jakobi, sagt: „Mit der Bank setzen wir am TUI Campus ein sichtbares Zeichen gegen Rassismus. Sie wird uns und die Gäste der TUI in Hannover immer wieder daran erinnern, dass Rassismus nicht hinnehmbar ist. Jeden Tag arbeiten TUI Kolleginnen und Kollegen in über 100 Ländern zusammen, sind Teil der Gemeinschaften vor Ort, begrüßen Urlaubsgäste aus aller Welt. Wir wissen: Vielfalt ist eine wichtige Stärke – das gilt für TUI als Unternehmen wie für Europa. Die Bank geht auf eine Initiative des Konzernbetriebsrats zurück. Als Vertreter der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beziehen wir hier klar Position.“

„TUI steht für Vielfalt, Toleranz und Offenheit. Dafür werben wir, das wollen wir gemeinsam vorleben. Das gesellschaftliche Klima verschärft sich allerdings im Alltag. Wir erleben Angriffe auf Menschen in unterschiedlichen Zusammenhängen und es gibt immer mehr Erfahrungen von Isolation und Intoleranz. Umso wichtiger ist, dass wir – als Einzelne, als Unternehmen und als Gesellschaft – deutlich Position beziehen und uns gegen diese Entwicklungen einsetzen. Als TUI wissen wir, welchen enormen Stellenwert Internationalität und interkulturelles Verständnis haben. Wir erleben Gastfreundschaft in aller Welt. Heute haben wir das gemeinsam als Unternehmen zum Ausdruck gebracht. Die Bank vor dem TUI Campus symbolisiert, hier ist kein Platz für Rassismus. Wir stehen für eine offene vielfältige Gesellschaft. Haltung zeigen ist mir wichtig und wir sollten es alle tun“, sagt Sebastian Ebel, Vorstandsvorsitzender der TUI AG.


Über die TUI Group

Die TUI Group ist ein weltweit führender Touristikkonzern und weltweit aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörsen, im regulierten Markt der Niedersächsischen Börse zu Hannover sowie an der Londoner Wertpapierbörse. Der TUI Konzern bietet für seine 19 Millionen Kunden integrierte Services aus einer Hand und bildet die gesamte touristische Wertschöpfungskette unter einem Dach. Zum Konzern gehören über 400 Hotels und Resorts mit PremiumMarken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 16 eigene Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen der HANSEATIC-Klasse bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in Großbritannien. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken und Online-Vermarktungsplattformen zum Beispiel für Nur-Hotel- oder Nur-Flug-Angebote, fünf Fluggesellschaften mit mehr als 130 modernen Mittel- und Langstreckenflugzeugen und rund 1.200 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten über erfolgreiche Joint Ventures und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen setzt die TUI verstärkt auf den Ausbau digitaler Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem globalen touristischen Plattformunternehmen.   

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.