Hannover, 22. November 2023

Erstes Hotel des Fonds wird auf Sansibar unter neuer Marke „The Mora" im gehobenen Marktsegment positioniert

  • Im Geschäftsjahr 2023 wurden 41 neue Hotels zur Wachstums-Pipeline hinzugefügt
  • Wachstum soll durch Investitionspartnerschaften, den Hotel-Fonds, eine globale Vertriebsplattform und 12 starke Urlaubshotelmarken vorangetrieben werden
  • Hotels & Resorts Portfolio soll mittelfristig auf 600 Hotels wachsen

Die TUI Group sieht weiteres Potenzial in der Urlaubshotellerie und plant das Portfolio für ihre Kunden mittelfristig von 424 Hotels auf 600 Hotels zu erweitern. Das Geschäftsfeld TUI Hotels & Resorts gehört zu den Wachstumstreibern des internationalen Touristikkonzerns aus Hannover. Es erwirtschaftet seit Mitte 2022 stetig positive Ergebnisse über dem jeweiligen Niveau vor der Corona-Krise.

Im Geschäftsjahr 2023 konnten 41 neue Hotels in die Wachstumspipeline aufgenommen werden, die durch eine Kombination aus Investitionspartnerschaften, Management- und Franchiseverträgen realisiert werden. TUI konzentriert sich künftig auf ein Portfolio von 12 Hotelmarken, deren Vermarktung von einer globalen Vertriebsplattform unterstützt wird, um die Expansionsziele zu erreichen. Zum Portfolio der TUI gehören unter anderem globale Hotelmarken wie RIU, Robinson, TUI Blue und TUI Magic Life sowie regionale Marken wie Atlantica, Grupotel, Iberotel und Akra. Eine besondere Rolle bei der Realisierung neuer Hotel-Projekte spielt der globale Hotelfonds. Dieser bietet institutionellen Anlegern eine Investition in Hotelimmobilien, die mit der Expertise der TUI und ihrer international bekannten Markenfamilie betrieben werden.

Mit der Neupositionierung eines 5-Sterne-Resorts auf Sansibar, das kürzlich von diesem globalen Hotelfonds erworben wurde, wird TUI eine neue Hotelmarke im gehobenen Marktsegment in das Portfolio aufnehmen. Das Hotel wird ab dem Frühjahr 2024 als „The Mora Zanzibar" geführt. Der neue Markenname leitet sich vom lateinischen Wort für "Pause" ab und bietet entspannten, zeitgemäßen Luxus mit maßgeschneiderten und flexiblen Service. Die Marke richtet sich an ein wachsendes Kundensegment mit hohem Einkommen, das eher in Erlebnisse als in Luxusgüter investiert.

Peter Krueger, im Vorstand der TUI AG verantwortlich für Konzernstrategie und M&A sowie für das Wachstumssegment Holiday Experiences, zu dem auch das Hotelgeschäft gehört: "TUI Hotels & Resorts ist hochprofitabel und hat sich in den letzten Jahren zu einem globalen Geschäft entwickelt. Auch unsere Asset-Right-Strategie beginnt zu greifen. Wir setzen weiter auf Hoteleigentum mittels Partnerschaften. Gleichzeitig sorgt unser starkes Portfolio – mit Hotelmarken für den preisbewussten Kunden bis zum Luxusurlauber – für Wachstum über Management- und Franchiseverträge."


Über die TUI Group

Die TUI Group ist ein weltweit führender Touristikkonzern und weltweit aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 250, einem Index der Londoner Wertpapierbörse, im regulierten Markt der Niedersächsischen Börse zu Hannover sowie im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse. Der TUI Konzern bietet für seine 19 Millionen Kunden integrierte Services aus einer Hand.

Die gesamte touristische Wertschöpfungskette wird unter einem Dach abgebildet. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 16 eigene Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in Großbritannien. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken und Online-Vermarktungsplattformen, fünf Fluggesellschaften mit mehr als 130 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und rund 1.200 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten über erfolgreiche Joint Ventures und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen setzt die TUI verstärkt auf den Ausbau digitaler Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial- Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.