Hannover, 17. Februar 2023

Kapitalherabsetzung einschließlich Aktienzusammenlegung beim Handelsregister angemeldet

Auf der Hauptversammlung der TUI AG am 14. Februar 2023 haben die Aktionärinnen und Aktionäre mit großer Mehrheit (98,11 Prozent) einer Herabsetzung des Grundkapitals und damit einer Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis 10:1 zugestimmt. Die Kapitalherabsetzung einschließlich der Aktienzusammenlegung wurde am 16. Februar 2023 zur Eintragung in die Handelsregister angemeldet und durch Veröffentlichung auf der TUI Website in Kraft gesetzt.

Die TUI hatte zuvor rund 1,79 Milliarden Aktien ausgegeben. Diese Anzahl wird nun durch den Divisor Zehn – durch das Zusammenlegen von 10 Aktien zu einer – auf etwa 179 Millionen reduziert. Aktionäre der TUI werden in der kommenden Woche von ihren Depotbanken über diesen Schritt und die entsprechende Umsetzung in ihren Depots informiert. Die Umstellung auf die neue Aktie wird voraussichtlich ab dem 24. Februar 2023 erfolgen, ab diesem Zeitpunkt ist nur noch ein Handel mit der neuen Aktie möglich.

Für den Fall, dass die gehaltene Aktienanzahl nicht durch 10 teilbar ist, wird ähnlich wie bei einer Bezugsrechtskapitalerhöhung vorgegangen: Die entstehenden Teilrechte können entweder verkauft werden oder es werden Teilrechte hinzugekauft, um auf eine durch 10 teilbare Anzahl an Aktien zu kommen. Auch dieser Schritt wird von den Depotbanken im Auftrag der Aktionärinnen und Aktionäre abgewickelt.

Die Zusammenlegung der Aktien ist Voraussetzung für die im Laufe des Jahres geplante Kapitalerhöhung. Mit dem Erlös will der Konzern die Staatshilfen des Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) bis Ende des Jahres zurückzahlen. Darüber hinaus soll die Kreditlinie der KfW signifikant reduziert werden. Über den weiteren Verlauf des Prozesses zur geplanten Kapitalerhöhung informiert die TUI zu gegebener Zeit. Einen Fragen und Antworten-Katalog sowie Informationen zu den Beschlüssen der Hauptversammlung finden Sie hier.


Über die TUI Group

Die TUI Group ist ein weltweit führender Touristikkonzern und weltweit aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 250, einem Index der Londoner Wertpapierbörse, im regulierten Markt der Niedersächsischen Börse zu Hannover sowie im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse. Der TUI Konzern bietet für seine 19 Millionen Kunden integrierte Services aus einer Hand.

Die gesamte touristische Wertschöpfungskette wird unter einem Dach abgebildet. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 16 eigene Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in Großbritannien. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken und Online-Vermarktungsplattformen, fünf Fluggesellschaften mit mehr als 130 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und rund 1.200 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten über erfolgreiche Joint Ventures und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen setzt die TUI verstärkt auf den Ausbau digitaler Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial- Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.