Hannover/Antalya/Fethiye, 22. April 2022

Erfolgreiche Saisoneröffnung: TUI bietet mehr Reisen in die Türkei an

  • TUI erhöht Kapazität und bringt 1,5 Mio. Gäste in diesem Sommer in die Türkei
  • Für den Sommer 2023 ist ein weiterer Ausbau der Kapazitäten in allen Märkten geplant
  • Mehr als hundert türkische Hotelpartner treffen sich mit Mitgliedern des Vorstands der TUI Group

Mit rund 180.000 Gästen, die im April und Mai in die Türkei fliegen, hat die Sommersaison der TUI in der Türkei offiziell begonnen. TUI hat die Kapazitäten für diesen Sommer erweitert und wird im Jahr 2022 über 1,5 Millionen Gäste aus 13 Quellmärkten in die Türkei bringen. Rund eine Million TUI-Gäste werden in den Ferienorten um Antalya und rund 500.000 in den Ferienorten um Izmir, Bodrum und Dalaman Urlaub machen.

Mitglieder des Vorstands der TUI Group trafen sich mit über hundert türkischen Hotelpartnern, um die Pläne für ein weiteres Wachstum des Urlaubsprogramms in der Türkei im Sommer 2023 zu besprechen. Ziel ist es, im nächsten Sommer deutlich mehr Gäste in der Türkei zu haben als vor der Pandemie 2019. Der Konzern will sich auch auf die Entwicklung seines Winterprogramms in der Türkei konzentrieren und die Saison verlängern.

Hinsichtlich der Trends im Tourismus, ist zu beobachten, dass Gäste längere Aufenthalte buchen, Zimmer-Upgrades und mehr Aktivitäten nachfragen.

„Über 90 Prozent der TUI-Kapazitäten in der Türkei sind Pauschalreisen, so dass unsere Hotelpartner im Land davon profitieren, wenn einer unserer Flüge landet“, sagte David Burling, CEO Markets & Airlines der TUI Group. „Wir arbeiten mit Tausenden von Hotelpartnern in der Türkei zusammen. Wir sind in der Türkei, um unsere Hotelpartner persönlich zu treffen, um über den weiteren Ausbau unserer Kapazitäten zu sprechen, und wollen gemeinsam daran arbeiten, 2023 noch mehr Urlauber in die Türkei zu bringen.“

TUI bietet seit über 40 Jahren Reisen in die Türkei an und verfügt über mehr als 12.000 Flüge aus allen Quellmärkten – mit den eigenen TUI Fluggesellschaften oder Partnerfluggesellschaften.

„Wir verzeichnen eine starke Nachfrage nach Reisen in die Türkei. Das Land ist ein attraktives Reiseziel aufgrund der Strände, der Kultur sowie der großen Auswahl an Hotels und dem hochwertigen Service. Nach zwei Jahren Pandemie wollen die Menschen reisen, sie sitzen buchstäblich auf gepackten Koffern. Der Tourismus wird 2022 einen sehr guten Sommer erleben, und die Länder, die während der Pandemie besonders stark von Reisebeschränkungen betroffen waren, werden davon profitieren. Für die Hotels, für die Familienbetriebe und für die vielen Partner vor Ort, die mit uns zusammenarbeiten, um den Gästen einen schönen Urlaub zu ermöglichen, sieht es sehr positiv aus“, sagte Sebastian Ebel, CFO der TUI Group, der an den Veranstaltungen im TUI BLUE SENSATORI Fethiye und im Rixos Premium Belek teilnahm.

TUI nutzte auch die Gelegenheit, um das TUI BLUE Palm Garden in Antalya mit dem TUI Global Hotel Award auszuzeichnen. Das Hotel gewann in der Kategorie Best Hotel – TUI Deutschland, Österreich, Schweiz und Polen.

Mit den TUI Global Hotel Awards werden Hotels ausgezeichnet, die auf Basis von Kundenfeedback besonders hohe Zufriedenheitsnoten von TUI-Gästen erhalten haben und sich durch ihr Engagement für Nachhaltigkeit auszeichnen. Die Gewinner der TUI Global Hotel Awards wurden vor einigen Wochen im Rahmen einer virtuellen Zeremonie bekannt gegeben, wobei lokale Präsentationen stattfanden, um den Hotelpartnern persönlich zu gratulieren.

Bei der Veranstaltung wurden auch zwei weitere Hotels ausgezeichnet: Das Concorde de Luxe Resort in Antalya und das Kirman Sidera Hotel Luxury & Spa in Antalya waren in mehreren Kategorien unter den Top 5.

Als wichtige Destination in der TUI-Wachstumsstrategie hat der Konzern Anfang des Monats auch eines seiner neuesten Flugzeuge auf den Namen Antalya getauft. Die offizielle Namensgebungszeremonie fand am Flughafen Antalya statt. Taufpatin war die Weltmeisterin im Turnen, Ayşe Begüm Onbaşı.


Über die TUI Group

Die TUI Group ist einer der weltweit führenden Touristikkonzerne. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 250, einem Index der Londoner Wertpapierbörse, im regulierten Markt der Niedersächsischen Börse zu Hannover sowie im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse. Der TUI Konzern bietet für seine 27 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand.

Die gesamte touristische Wertschöpfungskette wird unter einem Dach abgebildet. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 16 eigene Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in Großbritannien. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken und Online-Vermarktungsplattformen, fünf Fluggesellschaften mit mehr als 100 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und über 1.000 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten über erfolgreiche Joint Ventures und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen setzt die TUI verstärkt auf den Ausbau digitaler Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.