Hannover, 31. Januar 2022

Weiteres Wachstum der erfolgreichen Hotel-Sparte

TUI initiiert internationalen Hotelfonds mit Brutto-Zielvolumen von 500 Millionen Euro mit HANSAINVEST LUX

  • Globaler Fonds ermöglicht institutionellen Investoren attraktive Beteiligung an Ferien-Immobilien mit starken Marken wie Robinson und TUI Blue
  • Eine der größten deutschen Pensionskassen hat Kapitalzusage für einen signifikanten Anteil des geplanten Fond- Eigenkapitalvolumens gegeben, TUI beteiligt sich mit 10% des Eigenkapitalvolumens
  • Fokus auf Wachstum außerhalb von Europa – erster Fonds soll überwiegend in neue Hotels investieren
  • Trennung von Rendite aus Immobilieninvestition, Hotelbetrieb und Investitionsberatung

Die TUI Group will ihre erfolgreiche und profitable Hotel-Division weiter ausbauen. Die TUI Group legt hierfür in Zusammenarbeit mit der luxemburgischen Einheit der renommierten HANSAINVEST einen globalen Hotelfonds mit einem Brutto-Zielvolumen von 500 Millionen Euro auf. Der Fonds richtet sich vor allem an institutionelle Investoren mit einem langfristigen Anlagehorizont. Eine der größten deutschen Pensionskassen hat bereits eine Kapitalzusage für einen signifikanten Anteil des Eigenkapitalvolumens gegeben. Die TUI selbst wird darüber hinaus mit 10 Prozent am Eigenkapital des Fonds beteiligt sein. Der Fokus dieses ersten Fonds liegt auf dem Wachstum im Hotelsegment außerhalb von Europa. Perspektivisch könnten weitere Fonds, die auf Investitionen in Europa ausgerichtet sind, folgen.

Der Fonds ist auf Wachstum ausgelegt und plant vorwiegend Investitionen in neue Hotelanlagen, die zugekauft oder neu entwickelt werden und die aktuell nicht Teil der TUI Gruppe sind. Darüber hinaus können vereinzelt auch Hotelanlagen aus dem aktuellen Bestand der TUI Gruppe erworben werden. Die Objekte sollen dabei im Kern unter den internationalen Hotelmarken der TUI Group (wie beispielsweise Robinson oder TUI Blue) betrieben und von der TUI operativ gemanagt werden.

Die Rendite aus der Investition in Hotelanlagen wird den Fonds-Investoren zufließen.

Die TUI erhält eine laufende Vergütung einerseits für den Betrieb der Hotelanlagen und anderseits für die Investitionsberatung des Fonds. Die Asset-Right-Strategie der TUI Group wird damit weiter fortgesetzt und Ergebniswachstum im Hotelgeschäft unabhängig von Investitionen in Grund und Boden geschaffen.

„Nach dem erfolgreichen Neustart unseres operativen Geschäfts gehen wir nun auch mit dem Wachstum unserer Kernbereiche wieder in die Offensive. Wir wollen unsere Position als international führende Hotel-Gesellschaft in der Ferienhotellerie weiter ausbauen. Als TUI konzentrieren wir uns auf das, was für unsere Gäste entscheidend ist: inhaltlich starke Marken, eine hervorragende Hotelqualität und den Service im Hotel. Unsere Kernkompetenz ist die Entwicklung und der Betrieb internationaler Hotelmarken und Hotels, nicht unbedingt eine Rendite aus Immobilieninvestitionen. Mit der Auflage des Hotelfonds werden die Immobilieninvestitionen von den Hotelmarken und deren Betrieb getrennt. Dies erlaubt es uns, weniger kapitalintensiv zu wachsen. Gleichzeitig bieten wir institutionellen Investoren, wie Versicherungen oder Pensionskassen eine attraktive Anlagemöglichkeit in der Asset-Klasse Ferienhotel- Immobilien. Wir haben über Jahrzehnte bewiesen, dass wir ein Hotelgeschäft erfolgreich aufbauen und neue Destinationen entwickeln können. Und dies nicht nur in touristisch bereits erschlossenen Gebieten wie der Mittelmeer-Region, sondern auch in neuen Zielen wie den Kapverden. Wir sehen uns als Gestalter und Betreiber von Hotelmarken sowie Entwickler von Urlaubsgebieten. Hier liegt unsere Stärke und Kompetenz, auf die wir uns zukünftig noch stärker konzentrieren werden“, sagt Peter Krueger, im Vorstand der TUI AG verantwortlich für Group Strategy und M&A, sowie TUI‘s Fluggesellschaft-, Kreuzfahrt- und Hotelvermögen und JVs.

Über die TUI Group

Die TUI Group ist einer der weltweit führenden Touristikkonzerne. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 250, einem Index der Londoner Wertpapierbörse, im regulierten Markt der Niedersächsischen Börse zu Hannover sowie im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse. Der TUI Konzern bietet für seine 27 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand.

Die gesamte touristische Wertschöpfungskette wird unter einem Dach abgebildet. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 16 eigene Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in Großbritannien. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken und Online-Vermarktungsplattformen, fünf Fluggesellschaften mit mehr als 100 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und über 1.000 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten über erfolgreiche Joint Ventures und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen setzt die TUI verstärkt auf den Ausbau digitaler Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.

Über die HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH

Die Kapitalverwaltungsgesellschaft HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH wurde 1969 gegründet und ist Teil der SIGNAL IDUNA Gruppe. Als unabhängige Service-KVG für Real und Financial Assets erbringt die Hamburger Gesellschaft vielfältige Dienstleistungen rund um die Administration von liquiden und illiquiden Assetklassen. Der Hauptsitz befindet sich in Hamburg, zudem ist das Unternehmen mit einer Niederlassung in Frankfurt am Main präsent. Über ein Tochterunternehmen ist die HANSAINVEST auch in Luxemburg vertreten. Aktuell werden von knapp 300 Mitarbeitenden mehr als 420 Publikums- und Spezialfonds mit einem Bruttofondsvermögen von über 55 Milliarden Euro administriert. Die HANSAINVEST erhielt im Dezember 2020 vom Fachmagazin TiAM aus dem Finanzenverlag die Auszeichnung „Beste Service-KVG“.