Palma de Mallorca, 13. Januar 2022

TUI startet Zusammenarbeit mit Mobi zur Optimierung von Transfer- und Fahrtenplanung

  • Mobi bietet maschinelles Lernen zur Verbesserung der automatisierten Transferplattform der TUI
  • Softwareerweiterung steigert die Effizienz und hilft, CO2-Emissionen zu reduzieren
  • TUI App bietet Live-Fahrzeugverfolgung, Transferzeiten und Benachrichtigungen
  • Einführung der Plattform auf Mallorca, weitere wichtige Destinationen folgen im Laufe des Jahres 2022

Die TUI Group setzt auf ihrer globalen Plattform für konsolidierte Transfer-Angebote künftig maschinelles Lernen ein. Als Teil einer umfangreichen Erweiterung des bestehenden Betriebssystems, wird dieses in Zusammenarbeit mit dem Bostoner Startup Mobi Systems um maschinelle Lernfunktionen erweitert. Die zusätzlichen Funktionen ermöglichen eine Optimierung der Transfer- und Fahrtenplanung. Dadurch wird die Effizienz der Plattform erhöht, der Service verbessert und eine nachhaltige Entwicklung unterstützt.

Im Jahr 2019 hat die TUI über 31 Millionen Transfers1 organisiert und in weltweiten Reisezielen Kundinnen und Kunden zwischen Flughäfen, Hotels und Sehenswürdigkeiten befördert. Die Planung von so genannten geteilten Transfers2 wird von der globalen TUI Transferplattform bereits automatisiert durchgeführt.

Die Transferplattform nutzt verschiedene Quellen, um Echtzeitdaten für Flüge, Verkehr, Wetter, Fahrzeugbestand und Kundenbuchungen zu generieren – die wichtigsten Variablen für die Planung von Transfers. Mit den Daten berechnet Mobi dann auf Basis der maschinellen Lerntechnologie kontinuierlich die effizientesten Routen- und Transferpläne in Echtzeit. Die Fahrpläne werden sofort und automatisch aktualisiert, wenn sich Parameter ändern. Neben einer deutlichen Zeitersparnis durch die schnellere Plattform werden durch das maschinelle Lernen auch die Betriebskosten erheblich senken und die C02-Emissionen durch eine bessere Fahrzeugoptimierung und effizientere Transferrouten reduziert.

Peter Ulwahn, Chief Digital Officer, TUI Musement: „Die Integration neuer Technologien, wie z. B. maschinelles Lernen, macht unsere Plattform schneller, stabiler und genauer. So können wir unseren Kundinnen und Kunden den besten Service bieten. Unsere Transferplanung ist bereits automatisiert, aber mit Mobi wird sie noch schneller – was früher Stunden dauerte, kann jetzt in Sekunden effizient erledigt werden. Der große Vorteil dieses Systems ist, dass es angepasst werden kann, um die Millionen von uns verwalteten Transfers zu planen, während es uns gleichzeitig ermöglicht, ein personalisiertes Kundenerlebnis zu bieten.“ 

Anne Jaffe, CEO von Mobi Systems: „Jeder vertikale Marktführer in der Reise- und Hotelbranche möchte seinen Betriebsteams sowie Kundinnen und Kunden modernste Technologien und Services bieten, aber nur wenige sind in der Lage, innerhalb weniger Monate von einer Ausschreibung zu einer integrierten und implementierten Lösung zu kommen. Das TUI Team ist technisch äußerst versiert und kooperativ, was zu einer Online-Planungslösung geführt hat, die bereits stark startet und mit jedem Tag, an dem sie online ist, weiter verbessert wird.“

Durch die Zusammenarbeit mit Mobi wird die TUI App auch um Live-Fahrzeugverfolgung, erwartete Ankunfts-/Abfahrtszeiten und sofortige Benachrichtigungen bei Änderungen eines Transferplans erweitert. Diese Funktionen ergänzen die bereits bestehenden, wie z. B. Vorabinformationen über Zeitpunkt und Abholort aller Transfers. Alle Prozesse sind konform mit der Datenschutz-Grundverordnung. Es werden keine persönlichen Daten im System gespeichert. Die Technologie wird ab Januar 2022 in Palma de Mallorca eingesetzt, in den kommenden Monaten folgt die Einführung in weiteren wichtigen Mittelmeerdestinationen.


1Organisierter Transfer: wird an einzelne Kundinnen oder Kunden in beliebigen Landverkehrsmittel verkauft

2„Geteilter Transfer“: mehrere Kundinnen und Kunden aus verschiedenen Gruppen reisen zusammen in einem Verkehrsmittel, wie z. B. ein Bustransfer

Über TUI Musement

TUI Musement ist ein führender Anbieter von Touren und Aktivitäten, der eine skalierbare digitale Plattform mit lokalen Dienstleistungen in mehr als 140 Ländern weltweit kombiniert. Verfügbar in allen wichtigen Urlaubs- und Städtedestinationen für Reisende auf der ganzen Welt, einschließlich der 21 Millionen jährlichen TUI Kunden, gibt es derzeit mehr als 168.000 Erlebnisse - einschließlich Ausflüge, Aktivitäten, Tickets und Transfers. Diese werden über die Websites und Apps von Musement und TUI sowie über B2B-Partner, – darunter weltweit führende OTAs, Reiseveranstalter und Kreuzfahrtgesellschaften, vertrieben. TUI Musement ist einer der wichtigsten Wachstumsbereiche der TUI Group und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 19 einen Umsatz von 1,2 Mrd. EUR.

Über die TUI Group

Die TUI Group ist ein weltweit führender Touristikkonzern und weltweit aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 250, einem Index der Londoner Wertpapierbörse, im regulierten Markt der Niedersächsischen Börse zu Hannover sowie im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse. Der TUI Konzern bietet für seine 28 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand.

Die gesamte touristische Wertschöpfungskette wird unter einem Dach abgebildet. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 16 eigene Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in Großbritannien. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken und Online-Vermarktungsplattformen, fünf Fluggesellschaften mit mehr als 100 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und über 1.000 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten über erfolgreiche Joint Ventures und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen setzt die TUI verstärkt auf den Ausbau digitaler Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.

Über Mobi Systems

Mobi arbeitet mit Partnern aus der Reise-, Transfer- und Hotelbranche zusammen, um mithilfe von B2B-Technologieplattformen digitale Lösungen zu entwickeln, die branchenverändernd sind, Gewinnmargen generieren und Marktanteile erobern. Ziel ist es, unseren Partnern dabei zu helfen, digitale Erlebnisse zu liefern, die so nuanciert, anspruchsvoll und einladend sind wie die Schiffe, Flugzeuge, Grundstücke, Themenparks und/oder Hotels, die sie besitzen. Wir sitzen dabei unsichtbar hinter den von Kundinnen und Kunden genutzten Web- und mobilen Anwendungen unserer Partner. Mobi bietet drei Kernfunktionen: 1) Ein räumliches, zeitlich spezifisches Profil, das interpretiert, was einzelne Kundinnen und Kunden wollen, wann sie es wollen, wo sie es wollen und wie viel sie bezahlen möchten, 2) hochmoderne digitale Funktionen zur Unterstützung einer reaktionsschnellen, individualisierten Reiseplanung und Buchung, die den Customer Lifetime Value und die Zufriedenheit der Gäste maximiert und 3) eine Asset-Optimierung, die sicherstellt, dass die richtigen Kundinnen und Kunden zur richtigen Zeit Zugang zu den richtigen Dienstleistungen haben. Die Plattform von Mobi wird von Partnern für den weltweiten Einsatz lizenziert. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Concord, MA.

Stephen Denton

Head of External Communications
TUI Musement
Kontaktdaten
+34 930 064 064
Schließen