Berlin, 14. Juni 2021

Satellitentechnologie zum Schutz von Meeresschildkröten: TUI Care Foundation und türkische NGO DEKAMER statten zum World Sea Turtle Day eine Schildkröte mit Satelliten-Tracker aus

  • Satellitenortungsgerät an einer rehabilitierten, jungen Grünen Meeresschildkröte wird genutzt um ihre Bewegungen in den kommenden Monaten zu verfolgen und auszuwerten
  • Schildkröte Talay wird von DEKAMERs Meeresschildkröten-Rettungszentrum in Dalyan ins Mittelmeer gelassen – Veranstaltung soll zum World Sea Turtle Day Bewusstsein für den Schutz der Schildkröten schärfen
  • Initiative ist Teil des TUI Turtle Aid-Programms der TUI Care Foundation

Anlässlich des World Sea Turtle Days statten die TUI Care Foundation und die türkische Naturschutz NGO DEKAMER eine rehabilitierte Grüne Meeresschildkröte mit einem Satellitenortungsgerät aus und  entlassen sie ins Mittelmeer. Ziel des Projektes ist es, den Schutz von Meeresschildkröten an den Niststränden an der westlichen Mittelmeerküste der Türkei sowie auf See zu fördern.  Mithilfe der Satellitenortung können die Bewegungsprofile der Meeresschildkröte im Meer nachvollzogen werden. Dies hilft die Lebensweise der bisher wenig untersuchten Grünen Meeresschildkröte besser zu verstehen und daraus Schlüsse für den besseren Schutz der Tiere in der freien Natur zu ziehen.

Meeresschildkröten sind ein oft unterschätzter Teil des marinen Ökosystems. Um sie zu schützen zu können ist es wichtig zu verstehen, wo sie im Meer leben und welche Wanderrouten sie wählen. Um hierzu neue Erkenntnisse zu erlangen, arbeiten die TUI Care Foundation und DEKAMER zusammen. Verletzte Meeresschildkröten werden in DEKAMERs Rehabilitationszentrum in Dalyan an der türkischen Küste aufgenommen und gepflegt, so dass sie dann wieder ins Meer entlasse werden können. Viele der Schildkröten in der Rettungsstation werden durch Fischereiaktivitäten oder Schnellbootverkehr im Meer verletzt. DEKAMER war das erste Schildkröten-Rettungszentrum, das in der Türkei gegründet wurde.

Am World Sea Turtle Day wird nun die Grüne Meeresschildkröte (Chelonia mydas) namens Talay mit einem Satellitenortungsgerät versehen und ins Meer entlassen. Der Name Talay bedeutet auf Türkisch Gott oder Göttin des Ozeans und des Meeres. Der Name ist geschlechtsneutral, da es schwierig ist, das Geschlecht von jungen Schildkröten zu bestimmen. Talay ist zwischen 15-20 Jahre alt und wurde von DEKAMER gerettet, nachdem sie eine Angelschnur und weitere Plastikpartikel verschluckt hatte. Nach einer fast neunmonatigen Behandlung in der Rettungsstation hat sich Talay nun erholt und ist bereit, in die Mittelmeergewässer zurückzukehren. 

In einer gemeinsamen Initiative hatten die beiden Partner bereits 2019 ein Satellitenortungssystem an einer Meeresschildkröte angebracht. Die rehabilitierte erwachsene Unechte Karettschildkröte (Caretta caretta) namens Tuba wurde seinerzeit von DEKAMER mit einem GPS-Fix-Satellitenortungsgerät zurück ins Mittelmeer entlassen. Tuba hat seitdem über zehntausend Kilometer zurückgelegt. Ihre Reise führte sie vom Mittelmeer zum Adriatischen Meer bis hin zum Ionischen Meer und wurde online von fast viereinhalb Millionen Menschen verfolgt.

Um das Bewusstsein für die Bedeutung des Schutzes bedrohter Arten zu schärfen, arbeitet die Initiative auch daran, Urlauber*innen und Einheimische zu informieren und ihnen zu verdeutlichen, wie sie zum Schutz der Schildkröten in der Türkei beitragen können. So rät DEKAMER, alle verletzten oder bewusstlosen Meeresschildkröten, die aufgefunden werden, stets lokalen Naturschutzorganisationen zu melden. Eier oder Jungtiere sollen grundsätzlich nicht berührt werden sollten. Ebenso sollte die Verwendung von Plastik am Strand, insbesondere von Plastiktüten, vermieden werden - Meeresschildkröten verwechseln Plastiktüten manchmal mit Quallen und fressen sie.      

Unternehmen, die am Strand tätig sind, können ebenfalls ihren Teil zum Schutz der Schildkröten beitragen: Sie können Nistzonen der Schildkröten am Strand von Sonnenliegen und anderen Hindernissen freihalten - besonders nachts, wenn die Schildkröten ihre Eier am Strand ablegen. Auch der Verzicht auf weißes Licht in der Nacht und die Verwendung von rotem Licht an Niststränden leistet einen wichtigen Beitrag. Schildkröten und Urlauber*innen wird dadurch ein friedliches Miteinander ermöglicht.

Mehr über die Live-Veranstaltung am 16. Juni 2021: https://facebook.com/dekamerturkey

Über die TUI Care Foundation

Die TUI Care Foundation initiiert und unterstützt Projekte, die jungen Menschen auf der ganzen Welt neue Zukunftsperspektiven eröffnen, Natur und Umwelt schützen und die nachhaltige Entwicklung von Urlaubsdestinationen fördern. Dabei setzt die Stiftung auf das Potenzial des Tourismussektors als Motor für gesellschaftliche Entwicklung, Bildung und Wohlstand. Die TUI Care Foundation operiert weltweit, konzentriert sich dabei jedoch immer auf die konkrete Situation vor Ort. Sie baut auf starke Partnerschaften mit regionalen und internationalen Organisationen, um nachhaltigen Wandel zu bewirken. Die gemeinnützige Stiftung ist einem transparenten und effizienten Umgang mit Spenden verpflichtet: Spenden fließen vollständig in die Programme in den Reiseländern, administrative Kosten der Stiftung werden von TUI getragen. Die TUI Care Foundation hat ihren Sitz im Herzen Europas, in den Niederlanden.

Über DEKAMER

DEKAMER ist das erste Forschungs-, Rettungs- und Rehabilitationszentrum für Meeresschildkröten in der Türkei. Dieses Zentrum arbeitet als Meeresschildkröten-Auffangstation und wird auch für ganzjährige Aktivitäten und zur Aufklärung der Öffentlichkeit über die Schutzbemühungen eingerichtet. DEKAMER übernimmt die regelmäßige Überwachung des Dalyan und der nahegelegenen Strände auf Nistaktivitäten, indem es Freiwillige aus allen Universitäten aufnimmt. Alle verletzten Schildkröten, die entlang der türkischen Mittelmeerküste gefunden werden, werden ebenfalls in das Zentrum gebracht um sich dort um ihre notwendige medizinische Behandlung und Rehabilitation zu kümmern. DEKAMER ist offen für nationale und internationale Kooperationen in allen Arten von wissenschaftlichen Studien.