Hannover, 11. Mai 2021

Sybille Reiß wird neue Personalvorständin und Arbeitsdirektorin der TUI Group

  • Wechsel im Vorstand zum 1. Juli 2021
  • Umfassende internationale Erfahrung im HR-Management und als Geschäftsführerin bei TUI Deutschland, seit 2003 im Konzern
  • Dr. Elke Eller hatte im Dezember 2020 angekündigt, ihren Vertrag nicht zu verlängern

Der Aufsichtsrat der TUI AG hat heute beschlossen, Sybille Reiß (45) zum 1. Juli 2021 zur neuen Personalvorständin und Arbeitsdirektorin der TUI zu bestellen. Sie übernimmt neben dem Personalressort auch die Verantwortung für den Bereich Security, Health and Safety von Dr. Elke Eller, die dieses Ressort aufgebaut hatte. Elke Eller hatte im Dezember 2020 angekündigt, ihren im Herbst 2021 planmäßig auslaufenden Vorstandsvertrag nicht erneut verlängern zu wollen.

Sybille Reiß hat in der Vergangenheit sehr eng mit Elke Eller zusammen gearbeitet und hat alle strategischen HR-Programme und Weichenstellungen mit gestaltet. Damit ist der Übergang an der Spitze des Ressorts gut vorbereitet. Sie ist seit 2003 in verschiedenen Personalfunktionen bei der TUI, sowohl in Deutschland als auch in internationaler Verantwortung. Seit 2016 ist sie Arbeitsdirektorin und Geschäftsführerin der TUI Deutschland GmbH sowie HR Director für die Central Region, zu der neben der deutschen Landesgesellschaft auch die Töchter in Österreich, Polen und der Schweiz sowie die Fluggesellschaft TUI fly gehören. Im Jahr 2019 hat sie zusätzlich zu dieser Aufgabe international die Verantwortung für die Personalbereiche im Konzernsegment Markets und Airlines übernommen. In dieser Funktion hat sie in engem Austausch mit den Arbeitnehmervertretern im Konzern die Transformation vorangetrieben. Im zurückliegenden Jahr der Pandemie stand dabei insbesondere die stärkere Zusammenführung von Teams über Ländergrenzen und Konzernsegmente hinweg im Mittelpunkt. Frau Reiß wurde 1976 in Rinteln/Weser geboren und hat ihr Studium der Sozialwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hannover abgeschlossen.

Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Aufsichtsrates der TUI Group: „Wir freuen uns, dass wir mit Sybille Reiß eine Personalvorständin aus den eigenen Reihen gewinnen. Frau Reiß kennt den Konzern seit vielen Jahren und hat das Personal-Management der TUI in dieser Zeit operativ und strategisch entscheidend mitgeprägt. Sie hat in den letzten Jahren bewiesen, dass sie Wandel aktiv gestalten kann – im Interesse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und des Unternehmens. Für ihre neue Aufgabe wünsche ich Frau Reiß viel Erfolg. Frau Dr. Eller hat den Personalbereich seit 2015 insbesondere im Bereich Digitalisierung und Mobiles Arbeiten entscheidend vorangebracht. Das TUI Team arbeitet heute internationaler, mobiler, flexibler und digitaler als je zuvor. Für ihren Beitrag zur Entwicklung der TUI danke ich ihr im Namen des gesamten Aufsichtsrates sehr herzlich. Für die Zukunft und für ihre persönlichen Pläne wünschen wir ihr alles Gute.“

Fritz Joussen, Vorsitzender des Vorstands der TUI Group: „Die Pandemie hat den Wandel der gesamten Tourismusindustrie und auch der TUI massiv beschleunigt. Die TUI ist in der besten Ausgangsposition, um auch nach Corona weiter das führende Unternehmen des Sektors zu sein. Wir sind schon heute deutlich agiler, effizienter und digitaler als vor der Pandemie – diesen Kurs setzen wir fort. Mit Sybille Reiß haben wir eine neue Personalvorständin, die die Personalarbeit des Konzerns bestens kennt und in diese neue Zeit führen kann. Ich freue mich auf die zukünftig noch engere Zusammenarbeit im Vorstand und Group Executive Committee. Elke Eller danke ich für die sehr gute Zusammenarbeit der letzten Jahre und freue mich, dass sie bis zum Sommer weiter an unserer Seite ist. Sie hat nach der Übernahme der TUI Travel und der Integration der verschiedenen Gesellschaften und Geschäftsfelder erfolgreich eine heute internationale und moderne HR-Funktion für den Konzern entwickelt.“

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und weltweit aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 250, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland.

Der TUI Konzern bietet für seine 28 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand. Die gesamte touristische Wertschöpfungskette wird unter einem Dach abgebildet. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 15 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken und Online-Vermarktungsplattformen, fünf Fluggesellschaften mit mehr als 100 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und über 1.000 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten über erfolgreiche Joint Ventures und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen setzt die TUI verstärkt auf den Ausbau digitaler Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.

Downloads

Sybille Reiß wird neue Personalvorständin und Arbeitsdirektorin der TUI Group