Hannover, 3. Mai 2021

„Der Sommerurlaub in Deutschland und im Süden Europas wird 2021 möglich“

TUI Vorstandsvorsitzender Fritz Joussen zu den Beratungen im Corona-Kabinett über weitere Öffnungsschritte:

„Der Sommerurlaub in Deutschland und im Süden Europas wird 2021 möglich. Freiheit und Verantwortung sind keine Gegensätze. Urlauber, Reiseveranstalter und Hoteliers nehmen Schutz- und Hygiene sehr ernst. Das haben die positiven Erfahrungen im Winter auf den Kanaren und über Ostern auf Mallorca gezeigt. 

Es ist richtig und sachgerecht, geimpften Menschen ihre Freiheiten zurückzugeben. Darunter fällt auch die Freiheit zu reisen und die Beendigung von Test- und Quarantäne-Auflagen für die bereits Geimpften. Von vollständig geimpften Menschen geht keine Gefahr für die Ausbreitung des Virus aus und sie tragen nicht zur Überlastung des Gesundheitssystems bei. 

Die Impfkampagne hat in Deutschland enorm an Tempo gewonnen. Rund ein Drittel der Deutschen hat die erste Impfung erhalten, die Zahl der Geimpften wächst täglich. Wenn nicht alles völlig schief läuft, könnte es schon im Mai oder Juni eine erste Phase geben, in der es in Deutschland mehr Impfangebote als Impfwillige gibt. Für ungeimpfte Menschen schaffen intelligente Testregelungen die Basis für sicheren Urlaub. Impfen und Testen ergänzen sich während dieser Übergangszeit.

Für den Sommer 2021 brauchen Urlauber, Tourismusindustrie, Hotels und Gastronomen jetzt Planbarkeit und Verlässlichkeit – für Nord- und Ostsee, Schwarzwald und Bodensee ebenso wie für den Sommerurlaub im Ausland. Die Urlauber sitzen auf gepackten Koffern. Und die Tourismusindustrie ist vorbereitet, sicheren Urlaub 2021 möglich zu machen.“

TUI beteiligt sich in Deutschland mit der Öffnung des TUI Blue Hotels in Rantum auf Sylt am Modellprojekt in Schleswig-Holstein. Das TUI Blue Sylt öffnet am 7. Mai. Mitte Mai öffnen auch das TUI Blue Hotel in Schladming/Österreich sowie auch die Robinson- und Magic Life Clubs in Griechenland. Am Dienstag wird TUI auch dazu Gespräche mit dem Griechischen Tourismusminister Harry Theoharis in Berlin führen.

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und weltweit aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 250, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland.

Der TUI Konzern bietet für seine 28 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand. Die gesamte touristische Wertschöpfungskette wird unter einem Dach abgebildet. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 15 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken und Online-Vermarktungsplattformen, fünf Fluggesellschaften mit mehr als 100 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und über 1.000 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten über erfolgreiche Joint Ventures und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen setzt die TUI verstärkt auf den Ausbau digitaler Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.

Downloads

CEO Fritz Joussen: „Für den Sommer 2021 brauchen Urlauber, Tourismusindustrie, Hotels und Gastronomen jetzt Planbarkeit und Verlässlichkeit – für Nord- und Ostsee, Schwarzwald und Bodensee ebenso wie für den Sommerurlaub im Ausland.“