Hannover, 3. März 2021

TUI Hauptversammlung am 25. März 2021 – Neue Mitglieder für den Aufsichtsrat

  • Dr. Jutta Dönges und Janina Kugel zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagen – Vereinbarung mit dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) wird umgesetzt
  • Peter Long scheidet mit regulärem Ablauf seiner Amtszeit aus dem Aufsichtsrat aus / Angelika Gifford reduziert Zahl ihrer Mandate und beendet Tätigkeit im TUI-Aufsichtsrat
  • Tanja Viehl und Mark Muratovic treten als Arbeitnehmervertreter die Nachfolge von Michael Pönipp und Dr. Dierk Hirschel an

Dr. Jutta Dönges, Geschäftsführerin der Finanzagentur des Bundes, und Wirtschaftsmanagerin Janina Kugel (u. a. bis 2020 Mitglied des Vorstandes der Siemens AG) wurden zur Wahl in den Aufsichtsrat der TUI AG nominiert. Diese wird im Rahmen der ordentlichen Hauptversammlung am 25. März 2021 stattfinden. Bereits mit der Vorstellung des dritten Stabilisierungspaketes hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass zwei vom Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) benannte Personen Mitglieder des Aufsichtsrats der TUI werden sollen. Diese mit dem WSF im Rahmen der Stabilisierung getroffene Vereinbarung soll mit dem Vorschlag und der Wahl umgesetzt werden.

Mit Ablauf seiner regulären Amtszeit beendet der stellvertretende Vorsitzende Peter Long seine Zeit im Aufsichtsrat. Angelika Gifford hatte dem Vorsitzenden des Aufsichtsrates, Dr. Dieter Zetsche, im vergangenen Jahr mitgeteilt, dass sie angesichts einer neuen Managementfunktion in einem internationalen Unternehmen ihre Mandate reduziert und spätestens zur Hauptversammlung 2021 beabsichtigt, die Tätigkeit im Aufsichtsrat der TUI zu beenden. 

Auch auf der Seite der Arbeitnehmervertreter gibt es zwei Neubesetzungen: Michael Pönipp hat den Aufsichtsrat des Konzerns mit Beginn des passiven Abschnitts seiner Alterszeit bei der TUI Deutschland GmbH zu Ende Februar verlassen. Dr. Dierk Hirschel scheidet mit Ablauf seiner regulären Amtszeit zum Ende der Hauptversammlung am 25. März aus. Neu werden dem Aufsichtsrat als Vertreter der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer künftig Tanja Viehl und Mark Muratovic angehören.  

Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Aufsichtsrates: „Mit Dr. Jutta Dönges und Janina Kugel schlagen wir der Hauptversammlung zwei neue Aufsichtsräte zur Wahl vor. Frau Dönges und Frau Kugel bringen aus ihren Management- und Aufsichtsratsfunktionen in verschiedenen Unternehmen beide umfassende Erfahrungen ein, die für das Unternehmen, den TUI-Aufsichtsrat und den Vorstand wertvoll sind. Sehr herzlich danke ich meinem Stellvertreter Peter Long für seine Verdienste um die TUI. Peter Long ist dem Konzern sehr eng verbunden – und als Touristiker durch und durch hat er einen entscheidenden Anteil an den wichtigen Weichenstellungen der letzten Jahre und Jahrzehnte im Unternehmen. Angelika Gifford danke ich sehr herzlich für Ihren engagierten Beitrag zur Entwicklung des Unternehmens in den vergangenen Jahren – insbesondere ihre Digitalexpertise hat unsere Arbeit im Aufsichtsrat sehr bereichert. Mit Tanja Viehl und Mark Muratovic gewinnen wir zwei neue Vertreter der Arbeitnehmer der TUI für den Aufsichtsrat, die den Sektor bestens kennen. Michael Pönipp und Dr. Dierk Hirschel danke ich sehr herzlich für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren und wünsche ihnen für die Zukunft alles Gute.“

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und weltweit aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 250, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland.

Der TUI Konzern bietet für seine 28 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand. Die gesamte touristische Wertschöpfungskette wird unter einem Dach abgebildet. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 15 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken und Online-Vermarktungsplattformen, fünf Fluggesellschaften mit mehr als 100 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und über 1.000 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten über erfolgreiche Joint Ventures und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen setzt die TUI verstärkt auf den Ausbau digitaler Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.