Hannover, 12. Juli 2020

TUI Care Foundation startet Corona Hilfsprogramm in Urlaubsregionen weltweit

  • Hilfsprogramm der Stiftung unterstützt Menschen in von der Pandemie betroffenen Urlaubsgebieten
  • Start macht die Initiative „100 Helping Hands“ mit der weltweit 100 lokale Hilfsorganisationen dabei unterstützt werden, die Folgen der Pandemie vor Ort abzumildern
  • Engagement wird ermöglich durch Spenden von TUI Gästen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit

Die Corona-Krise stellt die Welt vor ungekannte Herausforderungen. Insbesondere der Tourismus und die Menschen, deren Lebensgrundlage vom Reisesektor abhängt, leiden unter den Folgen der Pandemie. Aus diesem Grund hat die TUI Care Foundation ein Corona Hilfsprogramm ins Leben gerufen, mit dem Menschen in Urlaubsgebieten in der derzeitigen Notlage unterstützt werden.

Als erste Maßnahme des Hilfspakets startet die Stiftung die Initiative „100 Helping Hands“ zur Förderung lokaler Hilfsorganisationen in Urlaubsregionen. Damit werden je nach Bedarf vor Ort unterschiedliche Direktmaßnahmen unterstützt - von Hygienetrainings, Heimunterricht und Kinderbetreuung bis zur Verteilung von Notfallpaketen mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln oder Masken für sozial benachteiligte Familien. Für die Initiative stellt die Stiftung 500.000 Euro zur Verfügung.

Hier können sich lokale Organisationen, die in Urlaubsregionen Nothilfe in der Corona-Krise leisten für eine Teilnahme an der „100 Helping Hands“ Initiative bewerben. Weitere Initiativen wird die TUI Care Foundation im Verlauf des Sommers vorstellen.

Durch die globalen Reisebeschränkungen trifft die Pandemie insbesondere die Menschen, deren Lebensgrundlage vom Tourismus abhängt. Die bestehenden staatlichen Hilfs- und Unterstützungssysteme können in den meisten Ländern der Welt mit den Herausforderungen nicht mithalten und soziale Härten nicht ausreichend abfedern. Und auch die Möglichkeiten für Unterstützung seitens der Wirtschaft sind in der Krisenlage in vielen Fällen gering. Mehr denn je kommt daher der Stärkung des sozialen Engagements eine ausschlaggebende Rolle zu. Lokale und internationale NGOs haben daher für die Bewältigung Corona-Krise eine wichtige Bedeutung. Sie sind nah bei den Menschen vor Ort, kennen die lokalen Bedürfnisse und wissen, wie lokale Gemeinschaften am wirkungsvollsten unterstützt werden können.

Ermöglicht wird das Corona Hilfsprogramm der TUI Care Foundation durch die Unterstützung von TUI Gästen und engagierter TUI Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in aller Welt. Spenden an den Corona-Hilfsfonds der TUI Care Foundation können online getätigt werden. 100 % aller Spenden gehen direkt an die Corona Hilfsinitiative.

Über die TUI Care Foundation

Die TUI Care Foundation unterstützt und initiiert Partnerschaften und Projekte, die neue Chancen für jungen Menschen schaffen und einen Beitrag zur positiven Entwicklung von Urlaubszielen weltweit leisten. Sie baut dabei auf die positive Kraft des Tourismus. Die Foundation fördert Bildung und Wohlergehen von Kindern und Jugendlichen, den Schutz von Natur und Umwelt sowie nachhaltigen Tourismus in Urlaubsgebieten weltweit. Dabei verbindet sie Urlauber für den guten Zweck. Die TUI Care Foundation wirkt global und agiert local – sie baut tragfähige Partnerschaften mit lokalen und internationalen Organisationen, um einen sinnvollen und nachhaltigen Beitrag zu leisten. Die gemeinnützige Stiftung steht für Transparenz und den effizienten Einsatz finanzieller Mittel. Deshalb gehen 100% der Spenden an Partner und Projekte. Alle Verwaltungskosten der Stiftung übernimmt die TUI. Die TUI Care Foundation wurde im Jahr 2011 von TUI gegründet, dem weltweit führenden Tourismusunternehmen. Sie hat ihren Sitz in den Niederlanden, dem Herzen Europas.