Hannover, 16. April 2020

Einsatz für die Gesellschaft: TUI Mitarbeiter engagieren sich

  • Großbritannien: Flugbegleiter der TUI Airways (UK) unterstützen Nationalen Gesundheitsdienst NHS
  • Campus Hannover: Interne Plattform unterstützt Mitarbeiter bei Suche nach Möglichkeiten für soziales Engagement

Gesellschaftliches Engagement gehört für TUI zur Unternehmenskultur. Auch in schwierigen Zeiten bringt sich das Unternehmen mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein. Die größte Rückholaktion in der Unternehmensgeschichte für mehr als 200.000 Gästen ist beendet, die Urlauber sind zurück in ihrer Heimat. Mit verschiedenen Aktionen zeigen TUI Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dass es gerade jetzt darauf ankommt, zusammenzustehen.

Kabinencrews der TUI Airways unterstützen britisches Gesundheitssystem

TUI UK unterstützt ein neues Programm der Johanniter in Großbritannien. Dabei wird das Fachwissen und die Erste-Hilfe-Ausbildung des Kabinenpersonals von TUI Airways landesweit in Krankenhäusern genutzt. Im Rahmen von „Covid-19 Ambulance“ werden geschulte Freiwillige in wichtigen Bereichen des NHS in ganz Großbritannien eingesetzt, um Personal für die Bekämpfung der Covid-19-Krise an vorderster Front freizusetzen. Sie übernehmen eine Reihe von Aufgaben: Von der Pflege älterer Menschen bis zur Überwachung von Patienten, vom Transport von Medikamenten bis zur Aufrechterhaltung von Sauberkeit und Hygiene reichen die Einsatzgebiete. Die Freiwilligen erhalten eine zweitägige Schulung durch die Johanniter, die die bereits absolvierte Ausbildung der Kabinenbesatzung ergänzt.

Dawn Wilson, Managing Director von TUI Airways, sagte: "Unser Kabinenpersonal unterstützt dieses Vorhaben von ganzem Herzen. Natürlich ist ihre Erste-Hilfe-Ausbildung von Vorteil. Genauso wichtig ist aber ihre Fähigkeit, unter Druck ruhig zu bleiben, echtes Einfühlungsvermögen für Menschen, die Unterstützung benötigen – und die Bereitschaft, das Wohl eines Patienten an die erste Stelle zu setzen."

#letsTUIthistogether: Unterstützung im Kampf gegen Corona

Viele Kollegen bei TUI arbeiten in Deutschland derzeit Kurzarbeit. Darunter sind auch einige Kollegen mit medizinischem Vorwissen – zum Beispiel aus früheren Ausbildungen, aus Zivildienst oder sozialem Jahr oder aus den Kursen zu Notfallmedizin für Flugbegleiter. Wer in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen am Standort Hannover helfen möchte, kann auf einer internen Plattform die Organisationen und Ansprechpartner recherchieren. Die Inhalte werden kontinuierlich aktualisiert. Zudem stehen die HR-Bereiche der verschiedenen Gesellschaften am Campus Hannover für die Fragen der Kolleginnen und Kollegen zu diesem Engagement bereit. Sie haben sich dazu mit Krankenhäusern und sozialen Einrichtungen der Stadt abgestimmt.

TUI Care Foundation: Unterstützung für Menschen in Urlaubsdestinationen

Die TUI Care Foundation unterstützt aktuell 30 Projekte in 25 Urlaubsgebieten. Gemeinsam mit ihren internationalen Partner analysiert die Stiftung derzeit, welche Hilfe vor Ort benötigt wird und wie die Ressourcen bestmöglich eingesetzt werden können, um die Verbreitung des Virus zu unterbrechen und den Menschen vor Ort konkrete Hilfe zukommen zu lassen. Hierzu werden wir in Kürze mehr bekannt geben können.

Wie die Arbeit hinter den Kulissen der TUI weitergeht, zeigt ein Ticker auf der Website des Konzerns: www.tuigroup.com/de-de/medien/tui-ticker-coronavirus

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in mehr als 100 Ländern der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 250 sowie im Freiverkehr in Deutschland.

Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 19 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 893 Millionen Euro. Der Konzern beschäftigt weltweit mehr als 70.000 Mitarbeiter. TUI bietet für seine 28 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand und bildet die gesamte touristische Wertschöpfungskette unter einem Dach ab. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 18 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken, fünf Fluggesellschaften mit 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und 1.600 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen investiert die TUI verstärkt in digitale Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.