Hannover, 14. September 2018

TUI Group übernimmt italienisches Technologie Start-up Musement

  • Plattform ist führender Online-Anbieter im Geschäft mit Ausflügen und Aktivitäten weltweit
  • Stärkung des Wachstumsbereichs TUI Destination Experiences und Ausbau des Angebots von Urlaubserlebnissen
  • Fritz Joussen, Vorstandsvorsitzender TUI Group: „Digitalisierung und Individualisierung sind Erfolgsfaktoren für den Tourismus der Zukunft“

Mit der Übernahme des italienischen Technologie Start-ups Musement stärkt die TUI Group ihre Position im Geschäft mit Ausflügen, Touren und Aktivitäten in den Destinationen. Das Segment gehört mit einem weltweiten Umsatz von 150 Milliarden Euro und einem jährlichen Wachstum von sieben Prozent zu den attraktivsten Feldern des Tourismus. Über die Tochtergesellschaft TUI Destination Experiences gehört der Konzern schon heute zu den führenden Anbietern in diesem Markt. Die Übernahme ermöglicht TUI in diesem margenstarken Segment weiter zu wachsen, das Angebot an Erlebnis-Produkten auszubauen und diese für die 20 Millionen Kunden des Konzerns zu individualisieren.

Musement wurde vor fünf Jahren gegründet und gehört heute zu den führenden Online-Plattformen für Aktivitäten, Touren und Ausflüge. Das in Mailand beheimatete Start-up bietet Reisenden derzeit rund 35.000 Produkte für 1.100 Städte weltweit an. Das Portfolio reicht von Tickets für Museen, Events und Sehenswürdigkeiten, über geführte Touren bis hin zu Bootsfahrten und Fahrradausflügen. Musement beschäftigt 130 Mitarbeiter und hat eine Million Nutzer. Das Unternehmen soll zunächst als eigenständige Einheit innerhalb von TUI Destination Experiences weitergeführt werden.

„Wir wollen unseren 20 Millionen Kunden ein möglichst individuelles Urlaubserlebnis verschaffen. Dies geht nur über eine stärkere Digitalisierung unseres Geschäfts. Für mich sind daher Digitalisierung und Individualisierung untrennbar miteinander verknüpft und wichtige Erfolgsfaktoren für die Zukunft des Tourismus. Mit der Übernahme von Musement unternehmen wir auf diesem Weg einen weiteren wichtigen Schritt“, sagt Fritz Joussen, Vorstandsvorsitzender der TUI Group.

TUI Destination Experiences gehört neben dem Hotel- und Kreuzfahrtgeschäft zu den drei Wachstumsfeldern der TUI Group. Das Unternehmen hatte erst im August dieses Jahres mit dem Destination Management der Hotelsbeds Group fusioniert. Seither ist TUI Destination Experiences in 49 Ländern weltweit mit eigenen Mitarbeitern präsent 

und zählt zu den führenden Anbietern von Zielgebietserlebnissen. Das Angebot von TUI Destination Experiences umfasst vor allem Ausflüge, Touren und Aktivitäten in allen großen Urlaubsgebieten weltweit. Künftig will die TUI ihren Kunden im Zeitraum von der Buchung des Urlaubs bis zur Abreise Erlebnisse und Aktivitäten im Urlaubsort anbieten. Der Konzern nutzt dabei die Stärke und das Vertrauen in die Marke TUI und die Digitalisierung. Eine einheitliche Kundenplattform bei TUI und moderne Technologien von Musement ermöglichen es, den Kunden schon vor Antritt aber auch während des Urlaubs relevante und individualisierte Angebote zu unterbreiten.

Das breitere Produktangebot und eine stärkere Digitalisierung des Geschäfts sollen weiteres Ergebnis-Wachstum ermöglichen. Der Kunde soll aus einer möglichst vielfältigen Auswahl sein ganz individuelles Erlebnis zusammenstellen können. Möchte ein Reisender beispielsweise die Vatikanischen Museen zu einer bestimmten Uhrzeit besuchen und dabei von einem französisch sprechenden Führer begleitet werden, dann muss dieser Wunsch des Urlaubers mit dem Angebot eines Guides mit den entsprechenden Kenntnissen zusammengebracht werden – der Vorgang geschieht vollständig automatisch im Hintergrund und für den Kunden einfach und mühelos. Diese technischen Voraussetzungen und Kompetenzen bringt Musement mit seiner Online-Plattform künftig in den Konzern ein.

Der Markt für Touren und Aktivitäten ist heute auf der Anbieterseite noch extrem fragmentiert. Von den rund 350.000 Unternehmen sind mehr als 90 Prozent Kleinanbieter mit jährlichen Umsätzen unter einer Million Euro, die fast ausschließlich von Laufkundschaft leben. Die Online-Plattform von Musement stellt gerade diesen kleinen Firmen einen digitalen Marktplatz zur Verfügung, auf dem sie ihre Produkte schnell und einfach präsentieren können – und zwar künftig sowohl 20 Millionen TUI-Gästen als auch Drittkunden. Die Produktvielfalt aus nicht nur die Gäste des Konzerns in Zukunft auswählen können, wird also durch den Erwerb von Musement kontinuierlich steigen.

TUI verfügt damit im Wachstumsmarkt für Touren und Aktivitäten über ein einzigartiges Geschäftsmodell. Denn der Konzern verbindet als erster Anbieter den digitalen Einkauf, Vertrieb und die Produktion von Erlebnissen mit der physischen Erbringung der Leistungen in 49 Ländern der Welt.

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in rund 180 Zielgebieten der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland. Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 18,5 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 1,102 Milliarden Euro. Der Konzern beschäftigt 67.000 Mitarbeiter in über 100 Ländern. TUI bietet für seine über 20 Millionen Kunden Services aus einer Hand. Die gesamte touristische Wertschöpfungskette findet sich unter dem Dach des Konzerns wieder. Dazu gehören rund 380 eigene Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU und Robinson und 16 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern gehören darüber hinaus international führende Veranstaltermarken, 1.600 Reisebüros in Europa sowie fünf europäische Veranstalter-Fluggesellschaften mit rund 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen. Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die TUI Care Foundation setzt auf die positiven Effekte des Tourismus. Sie initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen und trägt zu einer positiven Entwicklung der Urlaubsdestinationen bei.

Downloads