Hannover, 10. Juli 2017

TUI Group trennt sich vom Containergeschäft – Anteile an Hapag-Lloyd AG verkauft

  • Strategisches Ziel eines vertikal integrierten Touristikkonzerns erreicht
  • Erlöse sollen für Investitionen in Hotels und Kreuzfahrtschiffe und zur Stärkung der Bilanz genutzt werden

Die TUI AG hat heute den verbliebenen Anteil an der Hapag-Lloyd AG verkauft (8,5 Millionen Aktien). Die Veräußerung erfolgte in einem auf dem offenen Markt platzierten Block Trade (beschleunigtes Book Building), zu einem garantierten Mindestpreis, der sich nah am heutigen Schlusskurs orientiert. Bereits seit März 2017 hatte die TUI AG 6,0 Millionen Aktien in Einzeltransaktionen auf dem offenen Markt veräußert.

Horst Baier, Finanzvorstand der TUI AG: „Mit dem Verkauf des restlichen Anteils an der Hapag-Lloyd AG haben wir die Veräußerungen aller nicht zum Kerngeschäft gehörenden Unternehmen und Beteiligungen erfolgreich beendet. Unser strategisches Ziel eines vertikal integrierten Touristikkonzerns, wie wir es nach dem Zusammenschluss von TUI AG und TUI Travel plc im Dezember 2014 bekannt gegeben haben, ist erreicht. Wie angekündigt, fließen die Erlöse in die weitere Transformation der TUI zu einem integrierten Touristikkonzern mit Schwerpunkt auf eigene Hotelmarken und Kreuzfahrten und in die Stärkung unserer Konzern-Bilanz.“

Die TUI erwägt zudem die für 2018 und 2019 geplanten Käufe der zurzeit als „Mein Schiff 1“ und „Mein Schiff 2“ betriebenen Kreuzfahrtschiffe durch die britische Tochter TUI UK als reine Cash-Transaktion durchzuführen. Die TUI UK übernimmt dann die „Mein Schiff 1“ und „Mein Schiff 2“ von TUI Cruises in ihre Flotte in England.

Der Anteil an der Hapag-Lloyd AG wurde von der TUI AG als zum Verkauf verfügbaren finanziellen Vermögenswert geführt. Am 31. März 2017 betrug der Buchwert in der Konzernbilanz der TUI AG auf 395,0 Millionen Euro.

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in mehr als 100 Ländern der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland.

 Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 19 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 893 Millionen Euro. Der Konzern beschäftigt weltweit mehr als 70.000 Mitarbeiter. TUI bietet für seine 28 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand und bildet die gesamte touristische Wertschöpfungskette unter einem Dach ab. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 18 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken, fünf Fluggesellschaften mit 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und 1.600 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen investiert die TUI verstärkt in digitale Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.

Kontakt