Nairobi, 16. April 2024

TUI Hotels & Resorts verstärkt Präsenz in Subsahara-Afrika

  • Neue Luxusmarke The Mora eröffnet diesen Sommer

  • Erstes TUI Blue Hotelprojekt in Kenia unterzeichnet

  • Weiteres Wachstum durch Management- und Franchiseverträge

Die TUI Group plant, ihr profitables Hotelgeschäft in Subsahara-Afrika auszubauen. In den vergangenen Jahren war TUI Hotels & Resorts mit einem Portfolio von 76 Hotels besonders stark in Nordafrika vertreten, nun will die Gruppe im Süden des Kontinents weiter wachsen. Die aktuelle Pipeline umfasst acht neue Hotels auf den Kapverden, in Gambia, Senegal, Tansania und Kenia. Darunter auch die Eröffnung einer neuen Marke für das gehobene Marktsegment. "The Mora Zanzibar" wird diesen Sommer offiziell eröffnet und bietet entspannten, zeitgemäßen Luxus mit einem sehr individuellen und flexiblen Service.

„Mit unserer Vielfalt an Hotelmarken werden wir in Afrika neue Hotelerlebnisse für unterschiedliche Zielgruppen schaffen – vom preisbewussten Urlaub in einem TUI Suneo Hotel über unsere globale Marke TUI Blue bis hin zu einem neuen Luxus-Erlebnis mit The Mora“, sagt Artur Gerber, Managing Director TUI Blue, im Vorfeld des East Africa Property Investment Forums. „Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit lokalen Partnern zur Weiterentwicklung der Hotellerie in Afrika beizutragen.“

Neben dem Start der neuen Marke The Mora ist ein weiteres TUI Blue Projekt in Ostafrika geplant. In den kommenden Jahren soll in Kilifi County am Indischen Ozean ein Neubau mit 117 Zimmern entstehen. Das zukünftige TUI BLUE Watamu ist das erste TUI BLUE Hotel in Kenia und wird von Sands of Darakasi Resorts Limited entwickelt. „Dieses Projekt ist ein großartiges Beispiel dafür, wie wir unsere Expertise als führende Urlaubshotelmarke mit Partnern teilen und gemeinsam neue Hotels auf dem afrikanischen Kontinent für unsere Gäste entwickeln“, sagt Wesam Okasha, Head of Global Development TUI Blue. „In Zusammenarbeit mit Valor Hospitality Partners suchen wir derzeit nach weiteren Franchisepartnern, die Teil unserer Wachstumsstrategie werden wollen.“ In Ostafrika liegt der Fokus insbesondere auf beliebten Destinationen wie Mauritius, Tansania und Kenia. 

Das aktuelle Portfolio von TUI Hotels & Resorts in Afrika umfasst insgesamt mehr als 90 Hotels mit über 30.000 Zimmern in sieben Ländern.


Über TUI Blue

TUI BLUE bietet erlebnisorientierten Lifestyle-Urlaubern ein auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittenes Hotelprodukt - für Erwachsene, Familien oder Urlauber mit Interesse an lokaler Kultur und authentischen Erlebnissen. Die BLUE Guides sorgen für Gastfreundschaft mit persönlicher Note und die BLUE App bietet den Gästen eine Vielzahl von Aktivitäten zur Auswahl. Die Erlebnisse sind auf alle Altersgruppen zugeschnitten und reichen von Unterhaltung in entspannter Atmosphäre über ein ganzheitliches Fitness- und Wohlfühlprogramm bis hin zu abwechslungsreichen Ausflügen. Die TUI BLUE Hotels stehen für kulinarische Erlebnisse mit lokalem Touch, dazu gehören authentische regionale Gerichte sowie Speisen, die auf alle Ernährungsweisen eingehen. Die Hotelmarke verfügt über mehr als 90 Hotels weltweit und treibt ihr Wachstum mit einem starken Fokus auf Asien, den Nahen Osten und Afrika weiter voran. TUI BLUE ist eine globale Marke des führenden Urlaubshotel-Portfolios von TUI Hotels & Resorts.

Über The Mora

The Mora verbindet entspannten, modernen Luxus mit einem maßgeschneiderten und flexiblen Ansatz, der es den Gästen ermöglicht, ihrem eigenen Zeitplan zu folgen. Ob ein Frühstück um 14 Uhr, eine entspannende Spa-Behandlung am Strand oder eine Auszeit auf dem Zimmer mit einem Lieblingscocktail.

Über die TUI Group

Die TUI Group ist ein weltweit führender Touristikkonzern und weltweit aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse, im regulierten Markt der Niedersächsischen Börse zu Hannover sowie im FTSE 250, einem Index der Londoner Wertpapierbörse. Der TUI Konzern bietet für seine 19 Millionen Kunden integrierte Services aus einer Hand.

Die gesamte touristische Wertschöpfungskette wird unter einem Dach abgebildet. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 16 eigene Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in Großbritannien. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken und Online-Vermarktungsplattformen, fünf Fluggesellschaften mit mehr als 130 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und rund 1.200 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten über erfolgreiche Joint Ventures und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen setzt die TUI verstärkt auf den Ausbau digitaler Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.