Hannover, 12. August 2019

TUI Group veräußert deutsche Spezial-Veranstalter „Berge & Meer“ und „Boomerang Reisen“ / Konzern schärft Profil

  • Verkauf der Spezialveranstalter Berge & Meer und Boomerang Reisen an Beteiligungsgesellschaft GENUI
  • Vorstandsvorsitzender Fritz Joussen: „Wichtiger Schritt, um Profil der TUI im Veranstaltergeschäft weiter zu schärfen. Märkte rücken enger zusammen: Fokus auf mehr Effizienz durch Harmonisierung der Veranstalter“

TUI Group baut das traditionelle Veranstaltergeschäft weiter um und schärft damit ihr Profil. Der Touristikkonzern hat sich mit der Beteiligungsgesellschaft GENUI über den Verkauf der beiden deutschen Spezialveranstalter Berge & Meer und Boomerang Reisen geeinigt. Die Hamburger GENUI erwirbt beide Unternehmen zu einem Wert von rund 100 Millionen Euro. Die Vereinbarung wurde heute in Frankfurt unterschrieben. Fritz Joussen, Vorstandsvorsitzender der TUI Group: „Die Transaktion schärft das Profil der TUI im Veranstaltergeschäft und unsere Position als vertikal integrierter Touristikkonzern. Berge & Meer Touristik und Boomerang Reisen haben andere Geschäftsmodelle und eine unterschiedliche strategische Ausrichtung. Beide haben daher kaum Synergien mit den übrigen Geschäftsfeldern der TUI. Mit dem neuen Eigentümer können beide Unternehmen ihre Potentiale voll ausschöpfen und haben somit bessere Wachstumschancen. TUI senkt gleichzeitig weiter die Abhängigkeit vom traditionellen Veranstaltergeschäft.“

Das klassische Veranstaltergeschäft zeigt sich für die gesamte Branche als volatil. TUI hat entscheidende Schritte zur Zusammenführung der Märkte im Veranstaltergeschäft eingeleitet. Künftig sollen die Reiseveranstalter der TUI weiter harmonisiert und vereinheitlicht werden.

Der Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der notwendigen behördlichen Genehmigungen und soll zum 1. Oktober 2019 erfolgen. Berge & Meer mit Sitz in Rengsdorf und rund 260 Mitarbeitern ist Spezialist für Rundreisen. Über die TUI Deutschland liegt die Beteiligung bei 100 Prozent. Boomerang Reisen bietet maßgeschneiderte Fernreisen in Ozeanien, Afrika und Nord-/Südamerika an. Für das Unternehmen mit Sitz in Trier sind rund 60 Mitarbeiter tätig. Für das laufende Geschäftsjahr 2019 wird für die beiden Unternehmen ein gemeinsamer Umsatz in Höhe von rund 276 Millionen Euro erwartet.

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in rund 180 Zielgebieten der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland. Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 18,5 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 1,177 Milliarden Euro. Der Konzern beschäftigt rund 70.000 Mitarbeiter in über 100 Ländern. TUI bietet für seine rund 27 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, Services aus einer Hand. Die gesamte touristische Wertschöpfungskette findet sich unter dem Dach des Konzerns wieder. Dazu gehören rund 380 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU und Robinson und 17 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse bis zur „Mein Schiff“-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern gehören darüber hinaus international führende Veranstaltermarken, 1.600 Reisebüros in Europa sowie fünf europäische Veranstalter-Fluggesellschaften mit rund 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die 2015 von TUI gegründete TUI Care Foundation setzt auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die TUI Care Foundation ist heute in mehr als 20 Ländern der Welt tätig und initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.