Kuala Lumpur, 18. April 2018

TUI Group stärkt Partnerschaft mit Malaysia

  • Konzern erhält touristische Lizenzen, Malaysia wird Zielgebiet und Quellmarkt der TUI
  • Erstmals Direktflüge aus Europa nach Langkawi mit 787 Dreamliner der TUI
  • Wachstumstreiber Kreuzfahrten: Alle TUI Kreuzfahrtgesellschaften legen in malaysischen Häfen an
  • Langkawi wird saisonaler Basishafen für die Kreuzfahrtaktivitäten der britischen TUI-Tochter Marella Cruises ab der Saison 2018/19

Die TUI Group stärkt und baut ihre Präsenz und Aktivitäten in Malaysia aus. Der weltweit führende Tourismuskonzern hat vom malaysischen Ministerium für Tourismus und Kultur die erforderlichen Lizenzen erhalten, um das Land nicht nur als Zielgebiet sondern auch als Quellmarkt zu entwickeln. Im Rahmen des Zukunftsprogramms „TUI 2022” will die TUI neue Wachstumsmärkte erschließen und das Geschäft in Südostasien ausbauen. Malaysia ist hierbei ein zentrales Partnerland. Frank Vahldiek, Director International Partnerships der TUI Group: „Malaysia ist nicht nur ein wunderschönes asiatisches Reiseziel sondern bietet auch großes Potential für unsere touristischen Produkte und Dienstleistungen. Daher entwickeln wir das Land als Zielgebiet und gleichzeitig als Quellmarkt mit attraktiven Angeboten für malaysische und asiatische Kunden, die regional, in Europa und auf der ganzen Welt zunehmend Urlaub im westlichen Stil machen möchten.“

Erstmals Direktflug von Europa nach Langkawi
Um die Präsenz in Malaysia weiter auszubauen, wird die TUI in der kommenden Wintersaison erstmals Direktflüge auf die Insel Langkawi anbieten. Ab dem 20. Dezember 2018 wird die TUI Langkawi mit dem Boeing 787 Dreamliner von drei britischen Flughäfen (Gatwick, Manchester, Birmingham) aus anfliegen. TUI ist damit die erste europäische Fluggesellschaft, die Direktflüge auf die Insel anbietet.

Kreuzfahrtgesellschaften laufen Malaysia verstärkt an
Darüber hinaus haben auch alle drei Kreuzfahrtgesellschaften der TUI Group – TUI Cruises, Hapag-Lloyd Cruises und die britische Tochter Marella Cruises – Malaysia in ihren Reiserouten integriert. In der Wintersaison 2018/19 werden die Angebote in Malaysia weiter ausgebaut: Für die Marella Discovery wird Langkawi neuer saisonaler Basishafen und von dort aus wird das Kreuzfahrtschiff regionale Routen für europäische Gäste des Konzerns anbieten. Die Passagiere verbringen eine Nacht in Langkawi bevor sie zu einer 14-tägigen Rundreise mit Zielen wie Singapur, Vietnam, Kambodscha und Thailand aufbrechen. Zusätzlich wird TUI Cruises im Winterfahrplan 2018/19 statt der bisherigen Mein Schiff 1 die größere Mein Schiff 3 ab Singapur einsetzen und auf der Asien-Route noch mehr Gäste nach Malaysia bringen als in den vergangenen Jahren. Mit drei malaysischen Anlaufhäfen – darunter ein Heimathafen – (Langkawi, Port Klang und Penang) werden die Kreuzfahrtgesellschaften der TUI Group ein wichtiger Wachstumstreiber im maritimen Tourismussegment Malaysias sein.

Datuk Rashidi bin Hasbullah, Generalsekretär des Ministeriums für Tourismus und Kultur in Malaysia, begrüßt die Entscheidung der TUI Group Malaysia als Destination und als Quellmarkt auszubauen: „Wir freuen uns sehr über die Entscheidung von TUI, Flüge und Kreuzfahrten von und nach Langkawi anzubieten. Das weltweit führende Tourismusunternehmen erhöht damit die Sichtbarkeit Malaysias in allen europäischen Quellmärkten deutlich. Gleichzeitig stärkt dies den malaysischen Outbound-Markt und unsere Position als internationaler Verkehrsknotenpunkt und bringt einen Mehrwert für unsere Wirtschaft. Der Tourismus hat einen wichtigen Einfluss auf den Wohlstand und die Beschäftigung in Malaysia. Investitionen von TUI kommen direkt den Menschen in Malaysia zugute, weil sie neue Arbeitsplätze schaffen.“

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in mehr als 100 Ländern der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland.

 Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 19 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 893 Millionen Euro. Der Konzern beschäftigt weltweit mehr als 70.000 Mitarbeiter. TUI bietet für seine 28 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand und bildet die gesamte touristische Wertschöpfungskette unter einem Dach ab. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 18 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken, fünf Fluggesellschaften mit 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und 1.600 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen investiert die TUI verstärkt in digitale Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.

Kontakt