Hannover, 14. März 2018

Birgit Conix wird im Herbst Nachfolgerin von Finanzvorstand Horst Baier

  • Aufsichtsrat der TUI Group wird Belgierin für Finanzressort bestellen
  • Internationale Top-Managerin mit Erfahrung in verschiedenen Branchen
  • Horst Baier übergibt nach 22 Jahren im Konzern ein gut bestelltes Feld

Die Belgierin Birgit Conix (52) soll bei TUI Nachfolgerin von Finanzvorstand Horst Baier werden. Der Aufsichtsrat der TUI Group hat entschieden, Birgit Conix zum 15. Juli 2018 zum Mitglied des Vorstands zu bestellen. Nach dem Ausscheiden von Horst Baier (61) im Herbst übernimmt sie dann das Finanzressort.

Horst Baier war mehr als 22 Jahre im TUI Konzern. Frau Conix kommt von der belgischen Telenet, wo sie seit Oktober 2013 das Finanzressort des Medien- und Telekommunikationskonzerns verantwortet. Vor ihrem Wechsel zu Telenet war Conix seit 2011 Senior Finance Director Western Europe beim internationalen Brauereikonzern Heineken. Zuvor hatte sie zwischen 1996 und 2011 verschiedene Management- und Führungspositionen beim Healthcare-Konzern Johnson & Johnson inne. Sie war sowohl in der Pharma- als auch in der Medizintechniksparte des Konzerns in Europa, Mittelost und Afrika tätig und war von 2004 bis 2007 Vice President Finance bei der Konzerntochter Janssen Deutschland. Vor J&J arbeitete sie bei Tenneco und Reed-Elsevier.

Frau Conix blickt auf 25 Jahre Erfahrung im Finanzbereich verschiedenster Branchen zurück. Mit Stationen in Amsterdam, London, Queretaro/Mexiko, Madrid, Frankfurt und Düsseldorf konnte Frau Conix im Laufe ihrer Karriere umfangreiche Erfahrungen in nahezu allen Kernmärkten der TUI sammeln.

Sie studierte Wirtschaftswissenschaften an der Tilburg University in den Niederlanden und hat einen Master of Business Administration der Booth School of Business der University of Chicago.

Der Aufsichtsrat der TUI Group hat Frau Conix für eine Amtszeit von drei Jahren bestellt. Sie tritt ihr Amt als Vorstand zum 15. Juli 2018 an und wird bis zur Übergabe des Finanzressorts eng mit Horst Baier zusammenarbeiten. Er wird mit dem planmäßigen Auslaufen seines Vertrages im Herbst 2018 aus dem Vorstand des Konzerns ausscheiden.

Professor Dr. Klaus Mangold, Vorsitzender des Aufsichtsrates der TUI Group: „Mit Frau Conix gewinnen wir eine internationale Top-Managerin für das Finanzressort des Konzerns. Mit ihrer Internationalität und der umfassenden Erfahrung aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmen wird sie TUI in besonderer Weise stärken. Ich bin sicher, dass Frau Conix gemeinsam mit dem heutigen Vorstandsteam und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die exzellente Reputation der TUI bei Investoren und im Finanzmarkt weiter ausbauen kann. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Herrn Baier danke ich im Namen des Aufsichtsrates sehr herzlich für die herausragenden Leistungen und sein Engagement für die TUI. In seinen über zehn Jahren als Vorstandsmitglied hat er ganz entscheidend dazu beigetragen, aus der früheren Preussag den Weltmarktführer für Tourismus zu gestalten. Insbesondere bei dem Zusammenschluss der TUI Travel PLC mit der TUI AG war Herr Baier einer der führenden Köpfe mit strategischer Vision und operativer Umsetzungsstärke. Herr Baier hat TUI durch sein Wirken entscheidend mitgeprägt und ist als Führungspersönlichkeit mit Geschick und Können für viele ein Vorbild.“

Dem sechsköpfigen TUI Vorstand gehören künftig Manager deutscher, britischer und belgischer Nationalität an. Nach dem Wechsel an der Spitze des Finanzressorts sind zwei von sechs Vorstandsmitgliedern Frauen.

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in rund 180 Zielgebieten der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland. Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 18,5 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 1,102 Milliarden Euro. Der Konzern beschäftigt 67.000 Mitarbeiter in über 100 Ländern. TUI bietet für seine über 20 Millionen Kunden Services aus einer Hand. Die gesamte touristische Wertschöpfungskette findet sich unter dem Dach des Konzerns wieder. Dazu gehören rund 380 eigene Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU und Robinson und 16 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern gehören darüber hinaus international führende Veranstaltermarken, 1.600 Reisebüros in Europa sowie fünf europäische Veranstalter-Fluggesellschaften mit rund 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen. Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die TUI Care Foundation setzt auf die positiven Effekte des Tourismus. Sie initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen und trägt zu einer positiven Entwicklung der Urlaubsdestinationen bei.

Kontakt