UNSERE MITARBEITER*INNEN MACHEN DEN UNTERSCHIED

Bei TUI ist eins klar: Unsere Mitarbeiter sind genauso einzigartig wie die Zielgebiete, in die unsere Gäste reisen. Wir haben uns auf die Reise gemacht, unsere Arbeitskultur jeden Tag ein bisschen inklusiver zu gestalten.
Bei uns können Sie in einer sicheren Umgebung entspannen – ob bei der Arbeit oder im Urlaub. Wir freuen uns, wenn Ihre Einzigartigkeit die Zukunft des Reisens inspiriert.
Um eine inklusive Kultur zu schaffen, verlassen wir die Komfortzone. So wachsen wir persönlich und in unseren Teams. Unsere Teamkultur prägt ein Wort: Zugehörigkeit.
Wir lieben es all inclusive – in unserer Arbeitskultur.


WAS VIELFALT UND CHANCENGLEICHHEIT FÜR TUI BEDEUTET

Wir bei TUI begrüßen und fördern Vielfalt, Inklusion und Chancengleichheit. Als Reisekonzern würdigen und feiern wir die Vielfalt, die wir mit Mitarbeitern aus über 100 Ländern weltweit erfahren. Unsere Mitarbeiter spiegeln die Vielfalt unserer Kunden, Investoren, Lieferanten und der globalen Gesellschaft. In unseren Teams kommen Menschen mit ganz unterschiedlichen Erfahrung zusammen und inspirieren sich gegenseitig zu spannenden Innovationen.
Wir akzeptieren daher keine Benachteiligung aufgrund der nationalen oder ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Geschlechtsidentität, der sexuellen Orientierung, des Familienstands, der Religion, der Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sozialen Herkunft.
Mit dem TUI Global Employment Statement haben wir uns klar verpflichtet: Bei Einstellung und Beschäftigung soll nicht diskriminiert werden. Entscheidungen über Einstellung, Gehalt, Sozialleistungen, Ausbildungsmöglichkeiten, Arbeitsaufgaben, Beförderung, Disziplinarverfahren und Kündigung dürfen nur auf objektiven Gründen beruhen und nicht auf persönlichen Merkmalen wie ethnische Herkunft, nationale Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Alter, Behinderung oder sexueller Orientierung. Gemäß dem ILO-Übereinkommen 111 sind wir daher bestrebt, jede Form von Diskriminierung zu vermeiden.
Die TUI ist Unterzeichnerin des UN Global Compact. Prinzip 6 umfasst die Nichtdiskriminierung beim Zugang zur Beschäftigung, zu bestimmten Berufen, Beförderungen und zur Ausbildung, zur Berufsberatung und zu den Beschäftigungsbedingungen, wie Einstellung, Entlohnung, Arbeits- und Ruhezeiten und Arbeitsaufgaben.
Wir setzen uns für ein sicheres Umfeld ohne Belästigungen am Arbeitsplatz ein, einschließlich sexueller Belästigung. Wir nehmen alle Vorfälle ernst und untersuchen alle Vorwürfe der sexuellen Belästigung am Arbeitsplatz. TUI betreibt eine Whistleblower-Hotline, die TUI SpeakUp Line, bei der alle Mitarbeiter ihre ernsthaften Bedenken hinsichtlich Compliance-Verstößen, einschließlich aller Formen von Belästigung, in verschiedenen Sprachen telefonisch oder per E-Mail melden können. Der Integrity Passport, unser TUI-Verhaltenskodex, schützt Mitarbeiter, die die SpeakUp Line nutzen, vor nachteiligen Folgen.


UNSERE MAßNAHMEN ZUR FÖRDERUNG VON VIELFALT UND CHANCENGLEICHHEIT

Innerhalb des TUI-Konzerns verfolgen wir den Ansatz „Freedom within a framework". Daher passen unsere Unternehmensbereiche die vorgeschlagenen Maßnahmen im Rahmen der globalen Vielfalt an ihren regionalen und nationalen Kontext an. Unsere Diversity & Inclusion-Aktivitäten konzentrieren sich auf vier Schwerpunktbereiche:

  • Vielfältige Talente gewinnen
  • Einzigartige Teams & Communities aufbauen
  • newWork Champions hervorheben
  • Für unbewusste Vorurteile („Unconscious bias“) sensibilisieren

Der Vorstand übernimmt die Verantwortung für Diversity-Initiativen und hat sie in seine KPIs integriert.
In den verschiedenen Regionen bieten wir verschiedene Trainings und Informationen zum Thema Vielfalt an, z.B. zu unbewussten Vorurteile oder sexueller Belästigung. Wir haben regionale Community-Netzwerke, die wir auf globaler Ebene verknüpfen wollen. Mentoring und Reverse-Mentoring-Programme werden für bestimmte Zielgruppen angeboten. Wir schaffen ein familienfreundliches Umfeld, in dem die Mitarbeiter Arbeit und die Verantwortung für Kinder oder ältere Angehörige gut vereinbaren können. Mit unserer Strategie "newWork@TUI" bieten wir verschiedene flexible Arbeitsregelungen und Unterstützung in der Kinderbetreuung an. Wir haben einen speziellen Reiseservice für Reisende mit Behinderungen und beschäftigen Kollegen, die diese Anforderungen persönlich kennen. 
Mit unserer konzernweiten "Spotlight"-Initiative haben wir unser Engagement zur Förderung von Frauen in der Führung intensiviert, z.B. indem wir voraussetzen, dass auf jeder Shortlist mindestens eine Frau nominiert wird. In der Rekrutierung pilotieren wir anonymisierte Bewerbungen und gendersensible Ausschreibungstexte.
Der TUI Verhaltenskodex (Integrity passport), den alle Mitarbeiter in Verbindung mit einer obligatorischen Online-Schulung erhalten haben, kommuniziert den Grundsatz der Nicht-Diskriminierung deutlich.
TUI ist seit mehr als 10 Jahren Unterzeichnerin der „Charta der Vielfalt“, einem grundlegenden Bekenntnis zu Fairness und Respekt, das bislang von über 3.000 Unternehmen unterzeichnet wurde.


Kennzahlen: Diversity & Inklusion @TUI

  • 55% Frauen in der Belegschaft
  • Über 120 Nationalitäten unter den TUI-Mitarbeitern
  • 27 Millionen Kunden in mehr als 115 Destinationen pro Jahr
  • rund 71.000 Mitarbeiter
  • 36% Frauen im Management
  • 5 Generationen arbeiten für die Zukunft des Reisens

Lesen Sie hier weitere D&I Stories

„Im Tech-Bereich wird es in Zukunft mehr weibliche Führungskräfte geben”