Unsere Kunden verlassen sich auf uns, wenn es darum geht einzigartige Urlaubserlebnisse rund um die Welt zu schaffen. Deshalb wollen wir dafür Sorge tragen, dass sich in unseren Reisezielen die touristischen Angebote nicht von den ökologischen und sozialen Rahmenbedingungen des Landes entkoppeln und verstehen uns als integrierten Teil einer zukunftsfähigen, regionsspezifisch vernetzten Wirtschaft. 

Wir unterstützen weltweit zahlreiche Projekte und Initiativen zur Minderung unseres ökologischen Fußabdrucks. Gleichzeitig engagieren wir uns direkt vor Ort und binden die Gemeinden der gastgebenden Länder mit ein. Wo immer möglich konzentrieren wir uns hierbei auf Länder und Region, in denen wir auch direkt aktiv sind, um somit die größte Reichweite zu erzielen.

Einen Schwerpunkt unserer Arbeit bildet die Zusammenarbeit mit Urlaubsgebieten zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung. Nur so können wir die natürlichen Grundlagen des Tourismus erhalten. Intensiver Dialog, enge Kooperation und partnerschaftliche Diskussion mit Regierungen, Verbänden, Vertragspartnern wie etwa Hoteliers oder Agenturen und Naturschutzorganisationen "vor Ort" sind dabei von entscheidender Bedeutung.

Die TUI ist im Vorstand des Global Sustainable Tourism Council (GSTC) vertreten und wir arbeiten daran, weitere touristische Destinationen für mehr Nachhaltigkeit im Tourismus zu gewinnen. 

Deweiteren ist die TUI Teil der "Task Force" des "10 years framework for sustainable consumption and production" des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP).


TIMM Projekt

Cover study Measuring tourisms impact

In Kooperation mit PwC und der Travel Foundation hat die TUI Group gemessen, welche Auswirkungen der Besuch von 60.000 TUI-Gästen in 8 Hotels auf Zypern gehabt hat. mehr...