oneBrand: So verlief der Markenwechsel von Fritidsresor auf TUI

Zum 1. November ist Fritidsresor in Schweden in die Dachmarke TUI umbenannt worden – im Zuge einer Markenmigration, die drei weitere nordische Marken aus Finnland, Dänemark und Norwegen umfasste. Diese Umstellung markiert für unsere schwedischen Gäste die Entwicklung von einem traditionellen Charterunternehmen hin zu einem modernen Touristikunternehmen und eine Ausweitung des Portfolios an flexiblen Urlaubslösungen.

TUI Schweden ist vollständig in den weltweit größten Tourismuskonzern integriert. Dies kommt schwedischen Kunden zugute, die Zugang zu einem breiteren und erheblich flexibleren Angebot an Urlaubserlebnissen erhalten. In einer symbolischen Aktion wurden die Namensschilder der größten Reisebüros ausgewechselt. Daneben zeigten TV-Spots, wie aus der lokalen Marke TUI wurde:

Obwohl die Markenmigration eine große Veränderung darstellt, bleibt TUI im Wesentlichen das gleiche Unternehmen wie zuvor – mit Verwaltungsstandorten in Stockholm, Oslo, Helsinki und Kopenhagen. Natürlich können die Gäste weiterhin auf skandinavische Reiseleiter vor Ort in den Hotels und Destinationen zählen, und auch das lokale Maskottchen Bamse wird ihnen weiter begegnen.

Die Migration aller großen Quellmarktmarken zu TUI wird bis Ende 2017 abgeschlossen sein.


Kontakt