14. Mai 2019

Flusssäuberungsaktion in Mexiko

RIU Hotels-Team in Baja California sammelt 800 kg Müll zum Schutz des Meeres.

RIU Hotels & Resorts hat sich dem „Zero Waste Los Cabos"-Programm angeschlossen, das den Bezirk in eine müllfreie Zukunft führen soll. Bei einer im Rahmen des Programms durchgeführten Flusssäuberungsaktion hat ein RIU-Team 800 kg Müll aus dem Arroyo Seco im mexikanischen Baja California gesammelt. Mitarbeiter aller Abteilungen der Hotels Riu Palace Baja California, Riu Santa Fe und Riu Palace Cabo San Lucas beteiligten sich aktiv an der Initiative. Durch diese Umweltschutzaktion soll verhindert werden, dass Müll aus dem Fluss in der Regenzeit in das Meer gespült wird und das Ökosystem der Region belastet. 

Daher trafen sich eines Morgens 155 RIU-Mitarbeiter aus den Bereichen Animation, Housekeeping, Haustechnik, Bar und Restaurant an der Brücke über den Arroyo Seco in Los Cabos. Viele Stunden lang sammelten sie die großen Mengen an Müll ein, die sich dort in den vergangenen Monaten angesammelt hatten. In den Vorjahren wurden Tonnen von Müll vom Fluss ins Meer gespült und verschmutzten den Meeresboden und das Ökosystem.

Das Projekt „Zero Waste" wurde von einer Frauengruppe ins Leben gerufen. Das Ziel ist es, Umweltschutzlösungen zu unterstützen und zu entwickeln. Es beruht auf dem Ansatz, die Wiederverwendung aller Ressourcen zu fördern und nachzuweisen, dass eine sichere und umweltfreundliche Reduzierung, stoffliche Verwertung und Wiederverwendung aller Materialien möglich ist.

Neben der Beteiligung an dieser Flusssäuberungsaktion in Los Cabos verfolgen RIU Hotels auch die Strategie, Plastik aus den über 90 Hotels der Kette zu verbannen. Die Hotelkette plant, die Verwendung aller Einweg-Plastikartikel bis 2020 einzustellen und 2021 mit allen Lieferanten über die Reduzierung der Verwendung von Plastik und die Förderung der Wiederverwendung zu verhandeln. Bis 2022 plant RIU in allen Hotels auf die Nutzung von Einweg-Plastikwasserflaschen zu verzichten und Wasserspender zu installieren.