1. Oktober 2015

oneBrand: TUI auf dem Weg zur weltweit einheitlichen Marke

„Discover your smile“ – gepaart mit dem bekannten roten Lächeln, das sich aus den drei Buchstaben des Markennamens TUI formt: So wie die TUI bereits im deutschen Markt etabliert ist, wird dies künftig auch in den internationalen Tochtergesellschaften umgesetzt.

Bis 2017 werden im Rahmen der internationalen „oneBrand“-Kampagne alle großen europäischen Reiseveranstaltermarken in die Dachmarke „TUI“ umbenannt. Den Anfang hat am 1. Oktober 2015 die niederländische Tochter Arke gemacht: Alle Reisebüros wurden umbenannt und die Website www.tui.nl ist an den Start gegangen. In den kommenden beiden Jahren werden Frankreich, Belgien, Skandinavien und Großbritannien folgen. Neben der Umstellung auf das typische TUI-Logo und den Markennamen bekommen im Rahmen der Kampagne auch alle Reisebüros und sämtliche Flugzeuge der TUI Airlines ein neues Design mit der Dachmarke. Darüber hinaus wird der Markenauftritt an den Flughäfen der wichtigsten Urlaubsgebiete vereinheitlicht. Alle Kunden folgen nach Ankunft im Terminal dann nur noch dem TUI-Lächeln.

"Durchgängig konsistentes Urlaubserlebnis"

Erik Friemuth
Erik Friemuth, Mitglied des Group Executive Committee – Group Chief Marketing Officer (© TUI Group)

Erik Friemuth, Mitglied des Group Executive Committee und Chief Marketing Officer der TUI Group: „Die Umstellung auf einen international einheitlichen Markenauftritt ermöglicht, dass wir unseren Kunden ein durchgängig konsistentes Urlaubserlebnis bieten können. Darüber hinaus werden wir im wichtigen Online-Bereich mit einer globalen Marke deutlich wettbewerbsfähiger und wir können die Marke modernisieren. Die Niederlande haben die Umstellung in kürzester Zeit umgesetzt, darauf sind wir sehr stolz.“

Die Markenvereinheitlichung wird konzernweit mit dem Twitter-Kanal „being_TUI“ begleitet. Dabei twittern Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen der TUI Group über ihre Erfahrungen mit der neuen Marke und ihr tägliches Arbeitsleben.