Kiel, 20. April 2018

Die Märchen und blühenden Oasen der Seidenstraße

Mit Gebeco erleben Reisende den Zauber entlang der Seidenstraße

Die Seidenstraße verbindet seit etwa 6.000 Jahren Europa mit Asien. Die erneute Wiederbelebung des Handelsweges durch China betont die wirtschaftliche Relevanz, die die Seidenstraße noch heute hat. Schon damals trug der Handel mit Seide, Gewürzen und Tee und der Austausch kultureller und religiöser Ideen, zur wirtschaftlichen Blüte bei. Nirgendwo entstanden während des Mittelalters so zahlreiche überaus prächtige Städte, wie entlang der Seidenstraße. Der Handel schuf die Grundlage für einige der schönsten Architektur-Ensembles der Welt, die noch heute bewundert werden können. Gemeinsam mit ihrem kundigen Studienreiseleiter wandeln Gebeco Reisende auf den Pfaden ehemaliger Karawanen, tauchen ein in die Geschichten von Entdeckern und Kaufleuten wie Marco Polo und verfolgen die Spuren einstiger Handelsleute. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar.

Märchen aus 1001 Nacht
Der usbekische Abschnitt der Seidenstraße ist einer der großartigsten Abschnitte des legendären Handelsweges. Ein schier unendlicher Warenstrom bescherte den Herrschern sagenhaften Reichtum, ließ blühende Handelsplätze und Städte entstehen. An der Seite der qualifizierten Reiseleitung bestaunt die Gruppe auf der 15-Tage-Erlebnisreise durch Usbekistan architektonische Zeugnisse der Vergangenheit und taucht in das bunte Leben der Gegenwart ein. Gemeinsam mit anderen Kulturinteressierten durchstreifen die Reisenden die Oasenstädte der alten Seidenstraße, entspannen am Gebirgssee Issyk Kul und entdecken moderne Stadtbilder in Taschkent und Bishkek. Kulturelle Vielfalt und Begegnungen mit den herzlichen Menschen dieser Region vervollständigen das Reiseerlebnis. Im Westen Usbekistans überquert die Gruppe den Fluss Amu Darya und fährt durch die Steppen- und Wüstenlandschaft der Kyzyl Kum nach Buchara. Unterwegs sorgt ein Picknick in der Wüste für Erfrischung. Ein weiterer landschaftlicher Höhepunkt erwartet die Reisenden: Der Hochgebirgssee Issyk Kul. Auf 1.600 Metern gelegen und eingerahmt von schneebedeckten Gebirgsketten, strahlt er eine besondere Faszination aus. Durch abwechslungsreiche Landschaften macht die Gruppe einen Abstecher zur Gregorischen Schlucht. Vielleicht haben die Reisenden Glück und treffen Einheimische beim Trainieren ihrer Falken. In der Schlucht Jeti Oguz verwundern ungewöhnliche und in unzähligen Jahren von Wind und Wasser gebildete Steinformationen. Unterwegs treffen die Reisenden kirgisische Familien mit ihren Yak- und Schafsherden, die den Sommer hier verbringen. Die Gruppe besucht eine Familienjurte und bei einem Glas gegorener Stutenmilch erfährt sie mehr über das harte Leben in der Natur.

„Märchen aus 1001 Nacht“, Gebeco Länder erleben

  • 15-Tage-Erlebnisreise ab 2.695 € inkl. Flüge
  • Link zur Reise: www.gebeco.de/2M11002
  • Termine: 01.05.-15.05., 29.05.-12.06., 17.07.-31.07., 14.08.-28.08.2018
  • Vormerktermine 2019: 30.04.-14.05., 28.05.-11.06., 16.07.-30.07., 13.08.-27.08.2019

Blühende Oasen der Seidenstraße
Auf der 15-Tage-Erlebnisreise begibt sich die Gruppe auf die Suche nach den wahren Perlen der Seidenstraße. Bunte Märkte, traditionelle Handwerkskunst, liebevolle Gastfreundschaft, historische Bauten, lebendige Religionen und unvergessliche Naturszenerien vermitteln die bunte Welt Zentralasiens. Die Reise beginnt in der Oasenstadt Chiwa. Die Reisenden wandeln durch enge Gassen entlang reich verzierter Moscheen, Koranschulen und Palästen. Bei einer Stadtführung präsentiert sich die Altstadt wie ein Freilichtmuseum und versetzt die Gruppe in die Zeiten der historischen Seidenstraße. Von Chiwa geht es nach Buchara. Ferne Händler, die über die Seidenstraße kamen, haben das Stadtbild ebenso geprägt wie die reichen Kaufleute, die hier residierten. So ist die Chor-Minor-Moschee im indischen Stil gebaut worden. Das Samaniden-Mausoleum beeindruckt noch heute mit seiner einzigartigen Architektur, wurde es doch vom reichen Kaufmann Samani für seine Familie errichtet. Bei einer Gewürzteeprobe in einem traditionellen Teehaus genießt die Gruppe die usbekische Gastfreundlichkeit. In Yangigazgan schlagen die Reisenden ihr Nachtlager im Jurtencamp auf und erfahren hautnah, wie die Nomaden lebten. Bei sternenklarem Himmel wird ein wunderbares Abendessen am Lagerfeuer serviert. Von Usbekistan aus folgt die Gruppe der Deutsch sprechenden Reiseleitung bis nach Tadschikistan. Richtung Norden geht es weiter in das „Land der Berge“. Die abwechslungsreiche Fahrt führt durch mal grüne, mal karge Felsen vorbei an rauschenden Gebirgsbächen und steilen Felswänden. Angekommen am Iskandarkul stärken sich die Reisenden bei einem Picknick am wohl schönsten See des Fan-Gebirges. Außerdem erfährt die Gruppe mehr über die Sagen um Alexander den Großen, der hier sein geliebtes Pferd zurücklassen musste.

„Blühende Oasen der Seidenstraße“, Gebeco Länder erleben

  • 15-Tage-Erlebnisreise ab 2.495 € inkl. Flüge
  • Link zur Reise: www.gebeco.de/2M13004
  • Termine: 05.05.-19.05., 21.06.-05.07., 08.09.-22.09., 29.09.-13.10.2018
  • Vormerktermine 2019: 13.04.-27.04., 11.05.-25.05., 08.06.-22.06., 07.09.-21.09., 28.09.-12.10.2019

Über Gebeco

Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) ist mit jährlich rund 60.000 Gästen und 116 Mio. Euro Umsatz einer der führenden Veranstalter von Studien- und Erlebnisreisen im deutschsprachigen Raum. Im Portfolio: weltweite Erlebnisreisen, Dr. Tigges Studienreisen, Privatreisen, Aktivreisen, Erlebnis-Kreuzfahrten, Abenteuerreisen mit goXplore u.v.m. Authentische Begegnungen mit fremden Menschen und Kulturen stehen im Mittelpunkt. Gebeco engagiert sich für einen nachhaltigen Tourismus und trägt seit 2011 das Nachhaltigkeits-Siegel „CSR-Tourism-certified“.

Kontakt

Gebeco und Dr. Tigges

Pressestelle
Kontaktdaten
+49 (0) 431 5446-230
Schließen