Hamburg, 20. März 2018

Mein Schiff 2 bleibt in der Flotte

TUI Cruises erhöht erneut Kapazitäten

Mit dem Winterkatalog 2019/2020 gibt TUI Cruises bekannt: Die Mein Schiff 2 bleibt vorerst in der Flotte, wird unter anderem Namen weiterhin für TUI Cruises fahren und geht nicht wie ursprünglich geplant zu Marella Cruises über. „Die Nachfrage nach Kreuzfahrten im deutschsprachigen Raum ist ungebrochen hoch und die Mein Schiff 2 bei unseren Gästen ausgesprochen beliebt. Wir freuen uns deshalb sehr, dass sie uns als Herzstück bis April 2022 erhalten bleibt“, sagt Wybcke Meier, CEO von TUI Cruises. 

Die Mein Schiff 2 fährt seit Mai 2011 erfolgreich im Dienst der Hamburger Kreuzfahrtreederei. Die ehemalige Celebrity Mercury wurde Ende Februar 2011 von der Reederei Celebrity Cruises an TUI Cruises übergeben und auf der Lloyd Werft rund um die Wünsche der deutschsprachigen Gäste umgebaut. 

Gemeinsam mit den beiden Neubauten, die dieses und nächstes Jahr in Dienst gestellt werden, verfügt die Flotte dann über eine Kapazität von 17.800 Betten. Die Routen, auf denen das Schiff im Sommer 2019 und Winter 2019/2020 unterwegs sein wird, werden – genau wie der neue Name – im April bekannt gegeben. Der Winterkatalog liegt ab sofort in den Reisebüros, die Reisen der Mein Schiff Flotte sind bereits buchbar. Aus insgesamt 28 unterschiedlichen Routen können Sonnenhungrige das passende Schönwetterziel auf See wählen.

Die britische Marella Cruises, eine Tochtergesellschaft der TUI UK & Ireland, wird die Flotte wie geplant im kommenden Jahr weiter modernisieren. Anstelle der bisherigen Mein Schiff 2 wird TUI UK & Ireland die SkySea Golden Era (aktuell im Dienst der chinesischen Kreuzfahrtreederei Cruise Line) erwerben und ab Mai 2019 als Marella Explorer 2 für die britische Kreuzfahrttochter der TUI in Dienst stellen.

Über TUI Cruises

TUI Cruises ist ein Gemeinschaftsunternehmen der TUI AG, dem weltweit führenden Touristikkonzern, und des global tätigen Kreuzfahrtunternehmens Royal Caribbean Cruises Ltd. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg bietet seit Mai 2009 Urlaub auf dem Meer für den deutschsprachigen Markt an. Die Mein Schiff Flotte von TUI Cruises verfügt aktuell über eine Bettenkapazität von 14.886 (Mein Schiff 1: 2.894, Mein Schiff 2: 1.912, Mein Schiff 3 & 4: jeweils 2.506, Mein Schiff 5 & 6: jeweils 2.534). Mit seinem Konzept richtet sich TUI Cruises vor allem an Gäste, für die Freiraum, Großzügigkeit, Qualität und individueller Service im Mittelpunkt stehen. Im Rahmen des Premium Alles Inklusive-Angebots sind an Bord der Mein Schiff Flotte die meisten Speisen und Getränke, die Nutzung des SPA- & Sport-Bereichs aber auch das vielfältige Unterhaltungsprogramm bereits im Reisepreis enthalten. Und die Flotte wächst weiter: 2019 kommt mit der neuen Mein Schiff 2 ein weiterer Kreuzfahrtneubau hinzu, bis 2022 bleibt die aktuelle Mein Schiff 2 unter dem Namen Mein Schiff Herz der Flotte erhalten. Somit verfügt TUI Cruises ab 2019 über sieben Schiffe mit einer Kapazität von rund 17.800 Betten. Ein weiterer Schiffsneubau, die Mein Schiff 7, ist für 2023 geplant. Für 2024 und 2026 hat TUI Cruises zwei LNG-Neubauten bei der italienischen Werft Fincantieri in Auftrag gegeben. Das Flottenwachstum erfolgt nachhaltig, denn umweltbewusstes unternehmerisches Handeln ist fest in den Unternehmenswerten von TUI Cruises verankert. Die neuen Schiffe setzen in Sachen Umweltfreundlichkeit neue Standards.

Kontakt