Hannover, 2. November 2018

Erster TUI „Innovation Day“

  • Auszubildende erarbeiten innovative Ideen
  • Projekt findet in zehn deutschen Städten statt

Die Azubis sind beim ersten „Innovation Day“ der TUI Deutschland gefragt. Am kommenden Montag erarbeiten die Nachwuchs-Touristiker aus allen drei Ausbildungsjahren in Kleingruppen innovative Ideen für TUI. Unter die Lupe genommen werden dabei Themen wie Digitalisierung und Strategie, die Ergebnisse aus der Mitarbeiterbefragung und interne Arbeitsprozesse. Die Veranstaltung ist angelehnt an den Reverse-Mentoring-Ansatz, bei dem die Älteren von den Jüngeren lernen: „Der Innovation Day ist eine tolle Gelegenheit, das Unternehmen aus dem Blickwinkel unserer Auszubildenden zu betrachten. Sie hinterfragen die Prozesse und sind mit digitalen Medien aufgewachsen. Sicher können wir davon Einiges lernen“, sagt Personal-Geschäftsführerin und Arbeitsdirektorin Sybille Reiß.

Gestartet wird am Montag in der Zentrale in Hannover, in der sich rund 120 Auszubildende des Reiseveranstalters sowie der Reisebüros zusammenfinden. Im Verlauf der Woche wird der „Innovation Day“ an neun weiteren Standorten in Deutschland durchgeführt. Die dabei erarbeiteten Vorschläge werden von einem internen Komitee geprüft und ausgewertet. Die besten Vorschläge werden honoriert und wo möglich adaptiert.

 

Über TUI Deutschland

Die TUI Deutschland GmbH ist die Nummer 1 im deutschen Reisemarkt und eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der TUI Group, des weltweit führenden Touristikkonzerns mit Sitz in Deutschland. Neben der Kernmarke TUI gehören zahlreiche andere bekannte Reiseveranstalter und Marken wie airtours und l‘tur sowie Spezialisten wie Gebeco und Berge & Meer zur TUI Deutschland GmbH. Damit deckt TUI die gesamte Bandbreite an Reisen von Premium über individuell bis günstig ab. Zum touristischen Marktführer in Deutschland gehören rund 10.000 Mitarbeiter und 500 eigene TUI Shops.

Downloads