Hannover, 5. April 2013

Mirko Slomka übernimmt Schirmherrschaft für TUI Azubi-Projekt

Selbstentworfener Spielekoffer wird im Juni vorgestellt

Ein eigenes Produkt entwickeln und selbstständig auf den Markt bringen – das ist für die Azubis der TUI Deutschland Teil ihrer Ausbildung. Der aktuelle Jahrgang hat sich dafür sogar prominente Unterstützung geholt: Der sympathische und erfolgreiche Trainer Mirko Slomka von Fußball-Bundesligist Hannover 96 übernimmt die Schirmherrschaft für das Projekt.

Die Auszubildenden haben einen Spielekoffer mit verschiedenen Spielen entworfen, der nun in die Produktion geht. Kernstück ist ein selbstentwickeltes Brettspiel, das den Weg von zu Hause bis ins Urlaubsland zeigt. Vertrieb und Vermarktung des Spielekoffers liegen ebenfalls komplett in der Hand der Azubis. Ein Kinderbuchillustrator und eine Kinderpädagogin unterstützen die jungen Touristiker.

Mirko Slomka, der Hannover 96 als Cheftrainer zuletzt zwei Mal in Folge in die UEFA Europa League führte, war von der Idee der Auszubildenden so überzeugt, dass er die Schirmherrschaft des Projektes übernimmt. „Ich freue mich, die Azubis bei ihrer intensiven Arbeit zu unterstützen. So viel Engagement ist außerordentlich bemerkenswert und verdient Anerkennung. Ich werde das Spiel auf jeden Fall mit nach Hause nehmen und auch mit meinen Kindern spielen“, sagt der 96-Trainer. Im Juni stellen die Auszubildenden ihren Koffer der Öffentlichkeit vor. Schirmherr Mirko Slomka wird gemeinsam mit Kindern das fertige Produkt testen.

Info: Eigene Azubi-Projekte stehen bei TUI Deutschland bereits seit drei Jahren auf dem Ausbildungsplan. Bettina Gläser-Krahn, Leiterin Ausbildung und Entwicklungsprogramme, sieht in der selbständigen Projektarbeit viele Vorteile: „Damit werden die Auszubildenden optimal auf ihr künftiges Berufsleben vorbereitet. Sie lernen, strukturiert im Team die einzelnen Arbeitspakete zu managen und sich mit Themen wie Marketing, Controlling und Vertrieb zu beschäftigen.“

1.843 Zeichen