Hannover, 8. September 2010

Auf der Durchreise Taiwans faszinierende Kontraste erleben

Taipeh Stopover neu bei TUI Fernreisen im Asienprogramm

Asien auf neuen Wegen entdecken: TUI hat Taiwan zum Reisewinter 2010/2011 neu ins Fernreisen-Programm aufgenommen. Mit drei Stadthotels in Taipeh sowie einem Stopover-Paket und den zwei Ausflügen „Höhepunkte Taipehs“ und „Yangming Mountain bei Nacht“ bietet Deutschlands führender Reiseveranstalter so die Möglichkeit, noch mehr interessante Eindrücke während einer Asien-Reise zu sammeln.

Taiwan liegt circa 160 Kilometer vor der Südostküste Chinas im Westpazifik. Die „schöne Insel“ Formosa, wie der historische Name der Insel lautet, bietet fernöstliches Flair, subtropische Natur, chinesische Kultur und asiatische Religionen auf kleinstem Raum und ist somit nicht nur für Asien-Fans ein Erlebnis. Die Landschaft ist geprägt von grünen Regenwäldern, einer Vielzahl von Bergen und Vulkaninselchen sowie zerklüfteten Küsten. Insbesondere die Hauptstadt Taipeh im Norden Taiwans vereint jahrhundertealte Traditionen und die Moderne des 21. Jahrhunderts. Ein besonderes Erlebnis ist dabei der „Taipeh 101“, eines der höchsten Gebäude der Welt, in dessen Kellergeschoss sich der größte Foodcourt Taipehs befindet – hier probieren die Weltenbummler aus einer schier unendlichen Auswahl an Tees, Gebäck und Nudelsuppen.

Info: Das TUI Paket „Stopover Taipeh“ ist ideal für Reisende mit dem Ziel Bali oder Vietnam. Mit einem Flug mit China Airlines ist ein Zwischenstopp in Taiwan möglich und man entdeckt die quirlige Hauptstadt der Insel an drei Tagen. Das Paket beinhaltet den Transfer zum gebuchten Hotel und zurück sowie eine dreistündige Stadtrundfahrt am zweiten Tag und ist ohne Unterkunft ab 60 Euro pro Person buchbar.

1.622 Zeichen