Hannover / Frankfurt, 23. Dezember 2019

TUI Group veräußert deutschen Ferienhausanbieter Wolters Reisen

Konzern schärft weiter eigenes Profil: Fokus auf Kerngeschäft als integriertes Touristikunternehmen.

  • Verkauf von Ferienhaus- und Rundreiseanbieter Wolters Reisen an Frankfurter e-domizil
  • Konzern reduziert weiter Abhängigkeit vom klassischen Reiseveranstalter, stärkerer Fokus auf das Kerngeschäft mit Hotels, Kreuzfahrten und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen

TUI Group setzt die Fokussierung auf das Kerngeschäft mit Hotels, Kreuzfahrten und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen konsequent fort. Der weltweit führende Touristikkonzern verkauft den Ferienhaus- und Rundreise-Spezialisten Wolters Reisen an die Frankfurter e-Domizil. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Verkaufsvertrag wurde in Frankfurt unterzeichnet. Die Transkation ist ein weiterer Schritt der TUI, um das eigene Profil als vertikal integrierter Touristikkonzern zu schärfen und die Abhängigkeit vom traditionellen Veranstaltergeschäft zu verringern. Wolters Reisen hat keine oder nur wenige Synergien mit dem Kerngeschäft der TUI. Mit dem neuen Eigentümer bieten sich künftig mehr Zukunftsperspektiven für das Unternehmen und zusätzliche Entwicklungsmöglichkeiten für die Mitarbeiter.

Der Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der notwendigen behördlichen Genehmigungen und soll Ende Februar 2020 erfolgen. Wolters Reisen mit Sitz in Düsseldorf und Stuhr bei Bremen und 250 Mitarbeitern ist Spezialist für Ferienhäuser und für Rundreisen nach Nordeuropa. Über eine Beteiligungsgesellschaft lag der Anteil des TUI Konzerns bei 100 Prozent.

e-domizil ist eine hundertprozentige Tochter der e-hoi Gruppe. Diese beschäftigt ca. 350 Mitarbeiter in Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz und Belgien (vor dem Kauf der Wolters Reisen).  Neben dem Ferienhausgeschäft unter der Hauptmarke e-domizil betreibt die Gruppe ein Kreuzfahrtgeschäft unter e-hoi und ein Rundreisegeschäft unter e-kolumbus. Die Gruppe ist nach wie vor im Eigentum der Gründer und unter der Führung des geschäftsführenden Gesellschafters Detlev Schäferjohann.

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in mehr als 100 Ländern der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland.

 Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 19 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 893 Millionen Euro. Der Konzern beschäftigt weltweit mehr als 70.000 Mitarbeiter. TUI bietet für seine 28 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand und bildet die gesamte touristische Wertschöpfungskette unter einem Dach ab. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 18 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken, fünf Fluggesellschaften mit 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und 1.600 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen investiert die TUI verstärkt in digitale Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.