Berlin, 18. Dezember 2019

Start der TUI Academy Sri Lanka – Neue Perspektiven für über 150 benachteiligte Jugendliche durch Bildung

  • Neue Initiative der TUI Care Foundation bietet in Zusammenarbeit mit der Youth Career Initiative eine Ausbildung im Tourismus für Jugendliche an.
  • Enge soziale Unterstützung und ein besonderer Fokus auf die Stärkung von Frauen sind Kernelemente der neuen Initiative.
  • Erste Initiative der TUI Care Foundation in Sri Lanka nutzt das Potenzial des internationalen Tourismus für das Land – sechster Standort des internationalen TUI Academy Programms.

Die TUI Care Foundation hat ihre erste TUI Academy in Sri Lanka gestartet und eröffnet damit 150 benachteiligten Jugendlichen eine berufliche Perspektive. Partner ist die Youth Career Initiative. Das dreijährige Projekt besteht aus einer theoretischen Ausbildung und Praxistrainings in Hotels, um jungen Menschen zwischen 17 und 24 Jahren Karrierewege im wachsenden sri-lankischen Tourismussektor zu eröffnen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt darauf, junge Frauen zur Teilnahme zu ermutigen und ihnen Selbstvertrauen und Unabhängigkeit zu vermitteln, um einen erfolgreichen Berufsweg einzuschlagen.

Bei der Auftaktveranstaltung in Ahungalla, Sri Lanka, sagte Dagmar Wöhrl, Vorstandsmitglied der TUI Care Foundation: „Die Jugend ist eine Inspiration für uns alle. Wir möchten diesen jungen Frauen und Männern ermöglichen, eine Beschäftigung im Tourismus zu finden und ihnen damit den Weg in eine erfolgreiche und selbstbestimmte Zukunft zu ebnen. Um Frauen zu stärken und Gleichstellung zu fördern, streben wir an, mindestens ein Drittel der Plätze an Schülerinnen zu vergeben."

Bei der Eröffnungsfeier betonte der Präsident des Parlaments von Sri Lanka, Karu Jayasuriya: „Sri Lanka hat den Tourismus als Sektor mit hohem Potenzial für das Land und als strategisches Wachstumsfeld identifiziert. Diese wertvolle Initiative wird weniger privilegierten Jugendlichen eine Ausbildung bieten und ihnen die Möglichkeit eröffnen, ein besseres Leben zu beginnen. Im Namen des Parlaments von Sri Lanka wünsche ich der TUI Academy alles Gute. Ich bin sicher, dass sie erfolgreich zur nachhaltigen Entwicklung des Tourismus in unserem Land beitragen wird."

Im ersten Jahr des Projekts erhalten 60 benachteiligte Jugendliche ein zweimonatiges Hoteltraining an der Aitken Spence School of Hospitality, gefolgt von einer dreimonatigen praktischen Ausbildung in einem Luxushotel oder Resort.

Das Projekt arbeitet mit SOS-Kinderdörfern zusammen, um bedürftige junge Menschen vor Ort zu erreichen und die Schüler während ihrer Ausbildung zu unterstützen. Teilnehmer des Projekts kommen überwiegend aus armutsgefährdeten Regionen und SOS-Kinderdörfern. Die meisten sind ohne Eltern oder in einer schwierigen Familienumgebung aufgewachsen oder mussten andere Herausforderungen im Leben meistern. Vielen dieser Jugendlichen wird es erschwert, eine Ausbildung zu erhalten – die TUI Academy eröffnet jetzt neue Möglichkeiten und unterstützt sie beim Start ins Berufsleben.

Derzeit sind 20 Prozent der Jugendlichen in Sri Lanka arbeitslos. Die Tourismusindustrie, die 12 Prozent des Bruttoinlandsprodukts und 11 Prozent der Beschäftigung ausmacht, kann der Jugend neue Perspektiven bieten. Bei der Eröffnungsfeier erklärte Dinesh Gunawardena, Außenminister und Minister für Kompetenzentwicklung, Beschäftigung und Arbeitsbeziehungen von Sri Lanka: „Die TUI Care Foundation und ihre Partner tragen dazu bei, jungen Menschen Chancen in der Tourismusbranche zu eröffnen. Für unsere Regierung hat es höchste Priorität, Jugendlichen Fähigkeiten und Bildung zu vermitteln. Wir sagen gerne unsere bestmögliche Unterstützung zu, um der Initiative zum Erfolg zu verhelfen."

Die zweimonatige Berufsausbildung umfasst die Fächer Lebenskompetenz, Hotelfach und Englisch sowie Themen wie Kommunikation, Kundenservice, Gesundheit und Nachhaltigkeit. Der praktische Teil der Ausbildung findet in den Hotels von RIU, Aitken Spence Hotels, Hilton und Taj statt. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Schüler ein vom nationalen Gastgewerbe anerkanntes Zertifikat.

Madhu Rajesh, Direktor der International Tourism Partnership, fasste zusammen: „Wir freuen uns, mit unserer Erfahrung jungen Menschen in Sri Lanka zu helfen. Durch die TUI Academy Sri Lanka erhalten noch mehr junge Menschen die Gelegenheit, einen erfüllenden und vielversprechenden Berufsweg einzuschlagen.“

Die TUI Academy Sri Lanka ist Teil eines weltweiten Programms der TUI Care Foundation, das benachteiligten Jugendlichen Bildung und Praxiserfahrungen bietet, um ihnen Beschäftigungsmöglichkeiten in der Tourismusbranche zu eröffnen. Mit derzeit sechs Projekten auf vier Kontinenten konzentriert sich das Programm darauf, benachteiligte junge Menschen durch Persönlichkeitsentwicklung, tourismusbezogene Ausbildung, Praktikumsvermittlung und Berufsorientierung zu fördern.

Über die TUI Care Foundation

Die TUI Care Foundation initiiert und unterstützt Projekte, die jungen Menschen auf der ganzen Welt neue Zukunftsperspektiven eröffnen, Natur und Umwelt schützen und die nachhaltige Entwicklung von Urlaubsdestinationen fördern. Dabei setzt die Stiftung auf das Potenzial des Tourismussektors als Motor für gesellschaftliche Entwicklung, Bildung und Wohlstand. Die TUI Care Foundation operiert weltweit, konzentriert sich dabei jedoch immer auf die konkrete Situation vor Ort. Sie baut auf starke Partnerschaften mit regionalen und internationalen Organisationen, um nachhaltigen Wandel zu bewirken. Die gemeinnützige Stiftung ist einem transparenten und effizienten Umgang mit Spenden verpflichtet: Spenden fließen vollständig in die Programme in den Reiseländern, administrative Kosten der Stiftung werden von TUI getragen. Die TUI Care Foundation hat ihren Sitz im Herzen Europas, in den Niederlanden.