Palma, 6. Mai 2019

TUI weitet Gäste-Service für die Sommersaison 2019 deutlich aus

  • Offizieller Saison-Start auf Mallorca
  • Konzern nun in 49 Ländern mit eigenen Mitarbeitern präsent
  • Neuer innovativer Service „TUI On Demand“ im Test
  • Mitarbeiteranzahl in Call-Centern nahezu verdoppelt

TUI Destination Experiences, unter dessen Dach die TUI Group ihre Angebote im Bereich Aktivitäten, Ausflüge, Rundreisen und Gästeservice bündelt, hat die Sommersaison 2019 offiziell eröffnet. Der weltweit führende Anbieter von Destinationserlebnissen erwartet auch in diesem Jahr wieder rund 14 Millionen Urlauber in den unterschiedlichen Zielgebieten. Der Saisonauftakt fand traditionell auf Mallorca statt, wo sich die rund 1.000 Mitarbeiter des Unternehmens auf der Baleareninsel bei einem kleinen Festakt auf die Sommersaison einstimmten. Mallorca zählt mit über 1,2 Millionen Gästen aus ganz Europa zu den wichtigsten Destinationen des TUI-Konzerns.

Durch die Übernahme von Destination Management der Hotelbeds Group ist TUI ab dieser Sommersaison nun in 49 Ländern weltweit mit 9.000 eigenen Mitarbeitern präsent. Die Reiseleiter vor Ort stellen von der Abholung am Flughafen über die Betreuung im Hotel bis hin zur Unterstützung bei Reklamationen einen Rund-um-Sorglos-Service für die TUI-Gäste sicher. TUI Destination Experiences geht dabei immer wieder neue Wege, um die Betreuung des Urlaubers so individuell wie möglich zu gestalten.

In dieser Sommersaison testet das Unternehmen zum Beispiel in Thailand für Kunden aus den skandinavischen Ländern den neuen Service „TUI On Demand“. Über ein digitales Tool können Gäste mit dem Reiseleiter einen individuellen Termin vereinbaren – entweder persönlich oder telefonisch. Der Urlauber kann durch diesen Service unabhängig von den bislang üblichen Sprechzeiten im Hotel entscheiden, wann für ihn der Kontakt mit dem Reiseleiter am günstigsten ist. Sein Wunsch-Termin wird ihm jeweils per SMS bestätigt. Auf Basis der Ergebnisse der mehrmonatigen Probephase wird TUI Destination Experiences entscheiden, inwieweit „TUI On Demand“ künftig auch in anderen Urlaubsländern angeboten wird.    

Damit die TUI-Gäste während ihres Aufenthalts im Urlaub ihre Fragen und Probleme rund um die Uhr an das Unternehmen richten können, hat TUI Destination Experiences die Anzahl seiner Call-Center-Betreuer zu dieser Sommersaison im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdoppelt. Neben den Reiseleitern vor Ort kümmern sich künftig rund 370 Call-Center-Mitarbeiter um die Betreuung der Urlauber aus den europäischen Märkten der TUI. Der Großteil der Agenten, rund 280 von ihnen, arbeitet dabei in Palma de Mallorca. Die Urlauber können ihre Anfragen telefonisch, per E-Mail, SMS und über die TUI App an die Call-Center-Mitarbeiter der TUI richten.

„Wir weiten den Service in dieser Sommersaison noch einmal deutlich aus, um das Urlaubserlebnis für unsere Gäste noch einzigartiger zu gestalten“, sagt David Schelp, Managing Director TUI Destination Experiences. „Wir sind davon überzeugt, dass die ganzheitliche Betreuung unserer Gäste eine wesentliche Differenzierung im Wettbewerb darstellt, gerade gegenüber den Online-Anbietern.“

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in mehr als 100 Ländern der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland.

 Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 19 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 893 Millionen Euro. Der Konzern beschäftigt weltweit mehr als 70.000 Mitarbeiter. TUI bietet für seine 28 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand und bildet die gesamte touristische Wertschöpfungskette unter einem Dach ab. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 18 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken, fünf Fluggesellschaften mit 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und 1.600 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen investiert die TUI verstärkt in digitale Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.

Über TUI Destination Experiences

TUI Destination Experiences ist der weltweit führende Anbieter von Destinationserlebnissen. Mit 9.000 Mitarbeitern in 49 Ländern erwirtschaftet das Unternehmen einen Umsatz von 700 Millionen Euro. TUI Destination Experiences mit Sitz in Palma de Mallorca bietet Kunden ein breites Produktportfolio an hochwertigen Reiseerlebnissen wie Ausflügen, Aktivitäten, Touren, Transfers und Gästeservice. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr mehr als sechs Millionen Aktivitäten und Ausflüge verkauft. Über ihre Tochtergesellschaft Intercruises ist TUI Destination Experiences der weltweit führende Anbieter für Kreuzfahrt-Handling. Zum Unternehmen gehört zudem Musement, eine der führenden Online-Plattformen im Bereich Touren & Aktivitäten. Wesentlicher Bestandteil der Unternehmenskultur ist die Entwicklung eines nachhaltigen Tourismus in allen Destinationen, in denen TUI Destination Experiences tätig ist. TUI Destination Experiences ist Teil des TUI-Konzerns, dem weltweit führenden Tourismuskonzern.