Hannover, 25. Februar 2019

TUI Group erweitert eigenes Hotelportfolio auf den Kapverden

Bau des neuen TUI Magic Life Clubs soll bis Winter 2021/22 erfolgen

Die TUI Group erweitert ihr eigenes Hotelportfolio auf den Kapverden um einen Neubau. Auf der Insel Boa Vista entsteht der erste TUI Magic Life Club im westafrikanischen Inselstaat. Die weitläufige Anlage liegt unmittelbar an der Praia de Chaves und wird über 575 Zimmer verfügen. Die Eröffnung ist für die Wintersaison 2021/22 geplant. Das TUI-Portfolio wächst damit auf sieben eigene Hotels auf den Kapverden. Neben fünf Riu Hotels entsteht auf der Insel Sal derzeit der erste Robinson Club. Darüber hinaus ist die Marke mit dem Konzepthotel TUI Sensimar Cabo Verde Resort & Spa auf der Insel präsent. 

„Bereits heute reisen jährlich rund 350.000 Urlauber mit TUI auf die Kapverden“, sagt Sebastian Ebel, im Vorstand der TUI Group verantwortlich für Hotels & Resorts. „Mit dem Bau eines neuen Clubs auf der Inselgruppe schaffen wir somit nicht nur ein weiteres Ganzjahresziel für unsere Gäste, sondern investieren auch in die Zukunft unseres Hotelgeschäfts. Schon jetzt erwirtschaftet das Hotelsegment rund 40 Prozent unseres Konzernergebnisses.“ Andreas Pospiech, Geschäftsführer TUI Magic Life, ergänzt: „Neben der einzigartigen Lage des TUI Magic Life Boa Vista wird unsere Gäste besonders die Gastfreundschaft der kapverdischen Einwohner und die portugiesisch-afrikanische Kultur begeistern. Das alles bildet den perfekten Grundstein für unsere erste Clubanlage in Westafrika.“ 

Der westafrikanische Inselstaat schreibt damit eine Erfolgsgeschichte. Tourismus ist der Wachstumstreiber Nummer eins. Die Regierung hat die Bedeutung des Sektors erkannt und will das Angebot in den kommenden Jahren weiter ausbauen. Zu den wichtigsten Partnern des Landes gehört die TUI Group. TUI bringt schon heute mehr als ein Drittel aller Gäste auf die Kapverden. Neben den zahlreichen neuen Beschäftigungsmöglichkeiten im Hotel- und Ausflugsgeschäft unterstützt der Touristikkonzern die nachhaltige Entwicklung der Destination durch Projekte der TUI Care Foundation. 

Auf dem 108.000 m2 großen Areal des künftigen TUI Magic Life Boa Vista sind ein Hauptrestaurant, drei À-la-carte-Restaurants, vier Bars, fünf Pools sowie ein rund 1.600 m² großer moderner Wellnessbereich geplant. Für die vielfältigen Aktivitätsangebote des Clubs werden zudem ein Wasserpark für Kinder, vier Tennisplätze, ein Fußballplatz, vier Volleyball-Felder und eine Bogenschießanlage gebaut. 

Die Clubmarke TUI Magic Life steht für ihre Vielzahl an All-Inclusive-Leistungen sowie ein umfangreiches Sport- und Entertainmentprogramm. Ab Sommer 2019 umfasst das Portfolio 16 Clubs in Spanien, Italien, Griechenland, Nordafrika und der Türkei. 

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in mehr als 100 Ländern der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland.

 Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 19 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 893 Millionen Euro. Der Konzern beschäftigt weltweit mehr als 70.000 Mitarbeiter. TUI bietet für seine 28 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand und bildet die gesamte touristische Wertschöpfungskette unter einem Dach ab. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 18 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken, fünf Fluggesellschaften mit 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und 1.600 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen investiert die TUI verstärkt in digitale Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.