Fuerteventura, 5. Dezember 2018

Zurück in die Zukunft: TUI feiert Wiedereröffnung des ersten Robinson Clubs weltweit

  • Anfang der 70er gründete TUI auf Fuerteventura erste Premium-Clubanlage
  • Robinson Club Jandia Playa Teil der Tourismusentwicklung der Insel
  • Neubau mit modernsten Standards in nur einjähriger Bauzeit

Ein Kultclub erfindet sich neu: TUI feierte gestern zusammen mit rund 450 Gästen die Wiedereröffnung des Robinson Club Jandia Playa auf Fuerteventura. Anfang der 70er Jahre erkannte TUI das Potenzial der Destination und gründete dort die weltweit erste Anlage des Premium-Clubanbieters. Nun setzt der Traditionsclub neue Standards. Nach nicht einmal einjähriger Bauzeit wurde das Wahrzeichen des Clubs erneuert und das mehrstöckige Hauptgebäude durch einen Neubau mit modernsten Standards ersetzt. Unter den Gästen der aufwändig inszenierten Abendveranstaltung waren zahlreiche Prominente, Sportler, politische Vertreter der Kanaren sowie der Vorstand des TUI Konzerns.

„Wir erleben hier Geschichte und Zukunft unseres Hotelsegments zugleich. Nicht nur TUI wird in diesen Tagen 50 Jahre alt, auch mit den Kanaren sind wir als Touristikkonzern ebenso lang partnerschaftlich verbunden. Mit der Erneuerung unseres weltweit ersten Robinson Clubs führen wir diese Erfolgsgeschichte auf Fuerteventura fort, setzen neue Standards im Premium-Clubsegment und treiben die Weiterentwicklung unserer Marke voran“, sagt Sebastian Ebel, im Vorstand der TUI Group verantwortlich für Hotels & Resorts. „Dieser Ort ist die Quelle von Robinson. An dem damals unerschlossenen Strand im Süden der Insel entstand die Idee zu einem neuen Hotelkonzept. Den Spirit von Robinson übertragen wir heute auf diesen Neubau“, ergänzt Bernd Mäser, Sprecher der Geschäftsführung der Robinson Club GmbH.

TUI hat mit dem Robinson Club maßgeblich zur Tourismusentwicklung auf Fuerteventura und den Kanaren beigetragen. Die Inseln sind heute für Gäste aus allen Märkten des Touristikkonzerns eines der beliebtesten Urlaubsziele weltweit. Insbesondere aufgrund ihrer Vielfalt und Gastfreundschaft sind die Kanaren ganzjährig eine attraktive Urlaubsregion. Drei kanarische Inseln zählen in dieser Wintersaison zu den fünf am stärksten gebuchten Urlaubszielen der TUI Group weltweit: Gran Canaria, Teneriffa und Lanzarote. Fuerteventura steht bei deutschen TUI Kunden in diesem Winter wieder ganz oben auf der Liste. TUI ist auf den Kanaren insgesamt mit 34 Hotels vertreten. Auch für das Kreuzfahrtgeschäft ist die Inselgruppe sehr bedeutend. Die drei Kreuzfahrtgesellschaften der TUI Group laufen insgesamt sechs Häfen auf den Kanaren an, darunter auch Puerto del Rosario auf Fuerteventura.

Der markante „Torre“, das mehrstöckige Gebäude des ROBINSON Club Jandia Playa, ist ein Stück Tourismusgeschichte auf Fuerteventura. In den 70er Jahre war das Haus eines der ersten Urlauberunterkünfte an der Küste von Morro Jable. Fast 50 Jahre später sind die Kanaren ein Trendziel und der Traditionsclub konnte seither rund eine Million Urlauber begrüßen. Mit dem Neubau des „Torre“ setzt Robinson neue Standards. Die Gäste erwartet umfassender Komfort auf zehn Etagen mit 114 großzügigen Doppelzimmern, 26 Suiten und einer Rooftop-Bar mit Infinity-Pool. Der Neubau ist von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifiziert worden und erhält eine Platin-Auszeichnung.

In den kommenden Jahren wird Robinson weiter wachsen. Auf der kapverdischen Insel Sal eröffnet im Winter 2019/20 der Robinson Club Cabo Verde, der als Adults-Only-Club besonders wassersportbegeisterte Gäste anziehen wird. 2020 folgt dann für alle Zielgruppen der Robinson Club Ierapetra auf der griechischen Insel Kreta.

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in mehr als 100 Ländern der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland.

 Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 19 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 893 Millionen Euro. Der Konzern beschäftigt weltweit mehr als 70.000 Mitarbeiter. TUI bietet für seine 28 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand und bildet die gesamte touristische Wertschöpfungskette unter einem Dach ab. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 18 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken, fünf Fluggesellschaften mit 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und 1.600 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen investiert die TUI verstärkt in digitale Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.

Über Robinson

Die Robinson Club GmbH, ein Unternehmen der TUI Group mit Sitz in Hannover, ist der Qualitäts- und Marktführer im Premiumsegment für Cluburlaub. Zum Portfolio gehören 23 Clubanlagen in 12 Ländern mit einer Kapazität von etwa 13.700 Betten.