Hannover/Stockholm, 28. März 2018

Von Hannover nach Stockholm: Magnus Hüttenberend übernimmt Unternehmenskommunikation bei TUI Nordic ab 1. April

  • Kommunikation für TUI in Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland neu aufgestellt
  • Hüttenberend verantwortet weiterhin digitale Medienkanäle in der Konzernkommunikation der TUI Group
  • Stefan Siemon wechselt gleichzeitig als Senior Manager Digital Communications zu TUI Group

Die TUI Group stärkt die Kommunikation in den nordischen Ländern Schweden, Finnland, Norwegen und Dänemark. Magnus Hüttenberend verantwortet ab dem 1. April die Bereiche Corporate & Colleague Communications, Public Affairs und Nachhaltigkeit bei TUI Nordic. Er kommt aus der TUI-Konzernzentrale in Hannover und arbeitet künftig in Stockholm.

Zusätzlich zu seiner neuen Funktion bleibt er weiterhin als Head of Group Digital Communications in der Konzernkommunikation für die digitalen Kommunikationskanäle der Gruppe verantwortlich. Hüttenberend berichtet an Thomas Ellerbeck, Mitglied des Group Executive Committees der TUI Group, weltweit für Kommunikation, Politik, Stiftungen und Nachhaltigkeit verantwortlich, und an Alexander Huber, Managing Director von TUI Nordic.

Der Wechsel findet im Rahmen des Global 60-Programms der TUI Group statt. Das Programm soll internationale Karrieren in der TUI Group fördern. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden ermutigt, ihre jeweiligen Kompetenzen im Ausland in multinationalen Teams einzubringen und vor Ort neue Erfahrungen zu sammeln.

Gleichzeitig wechselt Stefan Siemon als neuer Senior Manager Digital Communcations & Social Media in das internationale Kommunikationsteam der TUI Group. Er wird sowohl die Social Media Kommunikation des Konzerns als auch die Ausbildung der Mitarbeiter zu Influencern verantworten. Er berichtet in seiner neuen Funktion an Hüttenberend.


Magnus Hüttenberend (31) ist seit seinem Einstieg 2015 bei der TUI Group für die digitale Kommunikation verantwortlich. In den letzten zwei Jahren führte er zusätzlich das Social Media Team von TUI Deutschland. Zuvor hat er als Leiter Content Marketing die digitalen Marketing-Kanäle von Vodafone Deutschland verantwortet.

Stefan Siemon (31) ist seit 2009 in verschiedenen Funktionen für TUI tätig. Nach seinem dualen Bachelor-Studium bei TUI Deutschland arbeitete er als Projektmanager bei TUI Destination Services in der Schweiz und absolvierte berufsbegleitend ein Masterstudium. Zuletzt war er als Social Media Manager für TUI Deutschland tätig und rief dort die TUI Social Media Academy ins Leben.

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in mehr als 100 Ländern der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland.

Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 19 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 893 Millionen Euro. Der Konzern beschäftigt weltweit mehr als 70.000 Mitarbeiter. TUI bietet für seine 28 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand und bildet die gesamte touristische Wertschöpfungskette unter einem Dach ab. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 18 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken, fünf Fluggesellschaften mit 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und 1.600 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen investiert die TUI verstärkt in digitale Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.

Kontakt