Hannover/Stockholm, 27. Februar 2018

TUI Group: Ankunft der ersten mit Biotreibstoff betriebenen 737 MAX

  • Einer der bislang CO2-effizientesten Flüge dieses Flugzeugtyps
  • Heute Auslieferung der zweiten Boeing 737 Max 8 der TUI Group – Maschine geht an TUI Nordic in Stockholm

TUI hat heute die Auslieferung der ersten mit Biotreibstoff betriebenen Boeing 737 MAX erhalten. Das Flugzeug unterstreicht das Engagement der TUI für einen nachhaltigen Flugbetrieb. Der Überführungsflug von Boeing in Seattle nach Stockholm mit einem Anteil von 30 Prozent Biotreibstoff, war einer der bislang CO2-effizientesten Flüge dieses Flugzeugtyps. Die zweite 737 MAX 8 des weltweit führenden Tourismuskonzerns wurde diesmal an TUI Nordic ausgeliefert. Vor einem Monat hatte die TUI Group die Ankunft ihrer ersten 737 MAX 8 –Maschine bei TUI Belgien in Brüssel gefeiert. Die beiden Maschinen sind die ersten Flugzeuge, die im Rahmen der Flottenerneuerung und -modernisierung der TUI Airlines ausgeliefert worden sind. Insgesamt hat TUI 72 neue Maschinen bestellt. Diese sollen bis 2023 ausgeliefert werden.

Die 737 MAX gilt als modernstes Flugzeug in dieser Klasse. Der Flugzeugtyp zeichnet sich im Vergleich zu den bisher von TUI betriebenen Maschinen dieser Größe durch einen um 14 Prozent niedrigeren Treibstoffverbrauch und damit 14 Prozent weniger CO2-Emissionen aus. Darüber hinaus ist auch die Geräuschentwicklung dieser Maschine um 40 Prozent niedriger und zahlt somit ebenfalls auf die Nachhaltigkeitsziele der Fluggesellschaften des Konzerns ein. Im Rahmen einer erheblichen Investition in ihre Flotte hat die TUI Group insgesamt 72 neue 737 MAX 8- und 10-Machinen geordert.

„Wir engagieren uns aktiv bei Projekten und Partnerschaften, die zur Nutzung nachhaltiger Flugzeugtreibstoffe in größerem Maßstab beitragen. Da die Nordischen Länder bei der nachhaltigen Entwicklung eine führende Rolle einnehmen, ist es überaus passend, dass unser erster mit Biotreibstoff absolvierter MAX-Flug hier gelandet ist,“ erklärten David Burling, Mitglied des Vorstands der TUI Group, zuständig für Airlines, und Alex Huber, Managing Director von TUI Nordic.

Langfristiges Engagement

Ein nachhaltigerer Ansatz für den Luftverkehr ist ein wesentlicher Bestandteil der langfristigen Nachhaltigkeitsstrategie der TUI Group „Better Holidays, Better World“. TUI hat es sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 Europas emissionseffizienteste Fluggesellschaften zu betreiben und die CO2-Intensität ihrer Geschäftstätigkeit um weitere 10% zu senken. Aktuell sucht TUI Lieferanten in den Nordischen Ländern und Europa und entwickelt eine Strategie für nachhaltige Flugzeugtreibstoffe.

„Biotreibstoffe bieten für den Luftverkehr eine bedeutende Chance zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks und zur Erreichung seiner Umweltziele. Unsere Zusammenarbeit mit TUI im Rahmen des Boeing ecoDemonstrator-Projekts im Jahr 2015 umfasste auch Versuche mit Biotreibstoffen. Dieser Überführungsflug der 737 MAX stellt erneut das Engagement der TUI Group unter Beweis, Biotreibstoffe zu wettbewerbsfähigen Preisen auf den Markt zu bringen,“ erklärte Sean Newsum, Director of Environmental Strategy der Boeing Verkehrsflugzeug-Sparte.

Bis Ende 2018 werden insgesamt neun 737 MAX 8-Flugzeuge an die Fluggesellschaften der TUI Group ausgeliefert. Diese Maschinen werden bei TUI in Belgien, Schweden, Großbritannien und den Niederlanden eingesetzt. TUI fly Deutschland soll die erste 737 MAX Anfang 2019 erhalten. Nach derzeitigem Stand sollen alle 72 von der TUI Group bestellten Maschinen bis 2023 ausgeliefert werden, um die Mittelstreckenflotte zu erneuern.


Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in rund 180 Zielgebieten der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland. Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 19,5 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 1,147 Milliarden Euro. Der Konzern beschäftigt rund 70.000 Mitarbeiter in über 100 Ländern. TUI bietet für seine rund 27 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, Services aus einer Hand. Die gesamte touristische Wertschöpfungskette findet sich unter dem Dach des Konzerns wieder. Dazu gehören rund 380 eigene Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU und Robinson und 16 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse bis zur „Mein Schiff“-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern gehören darüber hinaus international führende Veranstaltermarken, 1.600 Reisebüros in Europa sowie fünf europäische Veranstalter-Fluggesellschaften mit rund 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die 2015 von TUI gegründete TUI Care Foundation setzt auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die TUI Care Foundation ist heute in mehr als 20 Ländern der Welt tätig und initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.