Hannover, 13. Februar 2018

Dr. Dieter Zetsche in den Aufsichtsrat der TUI AG gewählt

  • Nachfolge von Professor Dr. Klaus Mangold als Aufsichtsratsvorsitzender geregelt
  • Sir Michael Hodgkinson scheidet aus Kontrollgremium aus

Die heutige 59. ordentliche Hauptversammlung der TUI AG in Hannover hat Herrn Dr. Dieter Zetsche zum Mitglied des Aufsichtsrats gewählt. Gleichzeit legte der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Sir Michael Hodgkinson sein Amt zum Ende der Hauptversammlung nieder. Dr. Dieter Zetsche wurde mit 96,68 Prozent der Stimmen für fünf Jahre gewählt. Er soll mittelfristig die Nachfolge von Professor Dr. Klaus Mangold als Aufsichtsratsvorsitzender übernehmen. Dr. Zetsche ist seit dem 1. Januar 2006 Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG.

Professor Dr. Klaus Mangold, Aufsichtsratsvorsitzender der TUI AG: „Mit Herrn Dr. Zetsche haben wir einen herausragenden und hoch anerkannten international geprägten Top-Manager für unser Gremieum gewinnen können. Er verkörpert hohe strategische Kompetenz und ein ausgeprägtes Gefühl für das Management herausragender Marken. Aufsichtsrat und Vorstand können von seiner umfassenden Erfahrung in einem komplexen Konzern-Umfeld sehr profitieren.

Mit Ablauf der Hauptversammlung legt der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Sir Michael Hodgkinson sein Amt im Kontrollgremium nieder. Professor Mangold: „Der gesamte Aufsichtsrat dankt Sir Michael Hodgkinson für sein enormes persönliches Engagement und die stets vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit. Sir Mike hat die erfolgreiche Integration von TUI AG und TUI Travel plc nach dem Zusammenschluss entscheidend mitgestaltet und zur erfolgreichen Transformation und Entwicklung der neuen TUI Group beigetragen.“ Sein Nachfolger als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender wird Herrn Peter Long, der dem Kontrollgremium seit 2016 angehört und der den Strategieausschuss des Unternehmens leitet.

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in mehr als 100 Ländern der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland.

 Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von rund 19 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 893 Millionen Euro. Der Konzern beschäftigt weltweit mehr als 70.000 Mitarbeiter. TUI bietet für seine 28 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, integrierte Services aus einer Hand und bildet die gesamte touristische Wertschöpfungskette unter einem Dach ab. Dazu gehören über 400 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU, TUI Blue und Robinson und 18 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse und Expeditionsschiffen bis zur Mein Schiff-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern zählen außerdem europaweit führende Veranstaltermarken, fünf Fluggesellschaften mit 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen und 1.600 Reisebüros. Neben dem Ausbau des Kerngeschäfts mit Hotels, Kreuzfahrten und Aktivitäten in den Urlaubsdestinationen investiert die TUI verstärkt in digitale Plattformen. Der Konzern wandelt sich zu einem Digitalunternehmen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die von TUI initiierte TUI Care Foundation setzt mit Projekten in 25 Ländern auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die weltweit tätige TUI Care Foundation initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.

Kontakt