Hannover, 1. Oktober 2015

TUI auf dem Weg zur weltweit einheitlichen Marke

  • Niederlande erster Markt: Arke wurde um Mitternacht TUI
  • Erster Schritt zum international einheitlichen Markenauftritt gemacht
  • 130 Reisebüros erhalten in den Niederlanden neues TUI Design
  • 1500 Mitarbeiter feierten "Willkommen TUI" in Utrecht
  • Internationale Veranstalter des Konzerns übernehmen die Marke TUI
  • Erster Dreamliner im neuen TUI Design hebt von Amsterdam-Schiphol ab

Die TUI Group startet heute ihre internationale „oneBrand“-Kampagne: Bis 2017 werden alle großen europäischen Reiseveranstaltermarken in die Dachmarke „TUI“ umbenannt. Den Anfang macht heute die niederländische Tochter Arke mit der Umbenennung aller Reisebüros und dem Start der Webseite www.tui.nl.

 „Discover your smile“ – gepaart mit dem bekannten roten Lächeln, das sich aus den drei Buchstaben des Markennamens TUI formt: So wie die TUI bereits im deutschen Markt etabliert ist, wird dies künftig auch in den internationalen Tochtergesellschaften des weltweit führenden Touristikkonzerns umgesetzt. Die Dachmarke „TUI“ löst die großen Veranstaltermarken zunächst in 2015 in den Niederlanden und Frankreich ab, in den kommenden beiden Jahren dann in Belgien, den Nordischen Ländern und Großbritannien. Neben der Umstellung auf das typische TUI-Logo und den Markennamen bekommen im Rahmen der Kampagne auch alle Reisebüros und sämtliche Flugzeuge der TUI Airlines ein neues Design mit der Dachmarke. Am Flughafen Schiphol in Amsterdam ist bereits der erste Boeing Dreamliner mit der neuen TUI Lackierung Richtung Dominikanische Republik abgeflogen. Darüber hinaus wird der Markenauftritt an den Flughäfen der wichtigsten Urlaubsgebiete vereinheitlicht. Alle Kunden folgen nach Ankunft im Terminal nur noch dem TUI Lächeln.

Erik Friemuth, Mitglied des Group Executive Committee und Chief Marketing Officer der TUI Group: „Die Umstellung auf einen international einheitlichen Markenauftritt ermöglicht, dass wir unseren Kunden ein durchgängig konsistentes Urlaubserlebnis bieten können. Darüber hinaus werden wir im wichtigen Online-Bereich mit einer globalen Marke deutlich wettbewerbsfähiger und wir können die Marke modernisieren. Die Niederlande haben die Umstellung in kürzester Zeit umgesetzt, darauf sind wir sehr stolz. Sie sind jetzt die Blaupause für die anderen europäischen Märkte.“

Rund 130 Reisebüros werden heute in den Niederlanden von „Arke“ in „TUI“ umbenannt. Gleichzeitig geht mit www.tui.nl die neue Webseite an den Start. Bereits gestern haben rund 1.500 Mitarbeiter von TUI Nederland den neuen Markennamen auf einer „Willkommen TUI“ Party gefeiert.


Kontakt