Als Marktführer in unserer Industrie verfügen wir über starke Marken in der Touristik, im Hotelbereich und der Schifffahrt. Wir bringen langjährige Erfahrungen in der Touristikindustrie mit und haben dieses Geschäft in der Vergangenheit mit Leidenschaft betrieben. Beide Unternehmen arbeiten bereits seit vielen Jahren eng zusammen. Die neue TUI Group ist daher die logische Folge.

Nach über 70 Jahren als klassisches Industrieunternehmen steigt die Preussag AG, die sich 2002 in TUI AG umbenennt, in das Touristikgeschäft ein. 1997 erwirbt das Unternehmen einen der führenden deutschen Touristikanbieter, Hapag-Lloyd. Ein Jahr später ergänzt der Konzern sein Portfolio mit dem Kauf der Touristik Union International GmbH & Co KG, der heutigen TUI Deutschland, um den Veranstalterbereich. Während das Touristikgeschäft in den kommenden Jahren ausgebaut wird, erfolgt der Ausstieg aus den verbliebenen Industriebeteiligungen. Durch die Integration namhafter Unternehmen wie Thomson, Fritidsresor und Nouvelles Frontières sowie der Beteiligung an Hotelgruppen wie RIU und Magic Life entsteht einer der führenden Touristikkonzerne der Welt.

2007 fusioniert die Touristiksparte der TUI AG, mit Ausnahme des Hotel- und Kreuzfahrtgeschäftes, mit First Choice Holidays PLC. Das in Großbritannien börsennotierte Unternehmen, das 1973 gegründet wurde, bietet Urlaubsreisen sowohl im klassischen Pauschalreisesegment als auch im Spezialistenbereich an. Es entsteht die in London börsennotierte TUI Travel PLC, an der die TUI AG 54 Prozent der Anteile hält.

Seit dem Merger 2007 arbeiten bereits zahlreiche Führungskräfte und Mitarbeiter der beiden Firmen eng miteinander zusammen. Wir kennen uns seit Jahren und haben auf vielen Gebieten ein gleiches Verständnis und  empfinden die gleiche Leidenschaft für unser Geschäft. Das nun aus zwei TUIs eine TUI Group wird, ist daher die logische Folge.