Unsere Strategie

  • Als weltweit führender integrierter Touristikkonzern kontrollieren wir alle Stufen der Wertschöpfungskette: vom Marketing und Vertrieb bis hin zu Flug, Unterkunft und Zielgebietsdienstleistungen.
  • Der Kern unseres Angebots sind unsere Konzernhotel- und Kreuzfahrtmarken.
  • Die Stärke unseres Direktvertriebs und unsere direkten Kundenbeziehungen ermöglichen nachhaltiges Wachstum unserer Hotel- und Kreuzfahrtmarken; Zugleich mindern diese Faktoren die mit dem Geschäft verbundenen Risiken und kreieren eine Aufwärtsspirale für nachhaltiges Wachstum.
  • Wir verfügen über ein robustes Geschäftmodell, das für aktuelle und zukünftige Herausforderungen gut aufgestellt ist; Wir können Kapazitätsrisiken mindern, rasch und flexibel auf Marktänderungen reagieren sowie das Gesamtumfeld der Märkte aktiv mitgestalten.
  • Wir nutzen globale Skalenvorteile, die aus unserer Größe und Internationalität resultieren, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Dafür haben wir sechs skalierende Plattformen als Rahmen definiert: die Marke TUI, Flugzeuge, Hotels, Kreuzfahrten, Zielgebietsdienstleistungen und IT.
  • Wir nutzen unsere lokale Stärke an entscheidenden Punkten des Wettbewerbsumfelds, um nahe am Kunden und ihren individuellen Bedürfnissen zu sein.
  • Wir sind überzeugt, dass unser eindeutiger Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit uns von unseren Wettbewerbern unterscheidet und wertschaffend ist.

Unser Geschäftsmodell


Unsere Wachstumsstrategie

1.) Wachstum bei Hotel- und Kreuzfahrtmarken

Hotels- und Kreuzfahrtschiffe sind die wichtigsten Differenzierungsmerkmale für das Kundenerlebnis und beeinflussen maßgeblich Kundenzufriedenheit und -bindung.

  • Unser Wachstum fokussiert sich auf unsere einzigartigen Kernmarken – diese sind aufgrund ihrer starken Resonanz bei den jeweiligen Kunden, ihres Wettbewerbvorteils sowie ihrer Skalierbarkeit ausgewählt worden.
     
  • Bislang haben wir 18 neue und zwei neu positionierte Hotels eröffnet (Stand: 30.09.2016)
     
  • Bis Ende 2018/19 wollen wir etwa 40-45 weitere Hotels eröffnen und zusätzliche Hotels neu positionieren.
     
  • Wir werden unsere Kreuzschifffahrtsflotte weiter ausbauen:
    • TUI Cruises erhält in den kommenden drei Jahren weitere drei Neubauten.

    • Marella Cruises setzt seinen Modernisierungskurs fort und erhält im Sommer 2017 die TUI Discovery 2; Außerdem werden die Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 in den Jahren 2018 und 2019 von der TUI Cruises-Flotte nach Großbritannien überstellt.

    • Hapag-Lloyd Cruises hat die Modernisierung und den Ausbau der Expeditionsflotte angekündigt und erhält 2019 zwei Neubauten.

2.) Direkte Kundenbeziehungen

Die Stärke unseres Direktvertriebs und unsere direkten Kundenbeziehungen ermöglichen ein risikoarmes Wachstum unserer Konzernhotel- und Kreuzfahrtmarken und kreieren eine Aufwärtsspirale für nachhaltiges Wachstum. Zugleich verschaffen uns diese Faktoren einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Hotel- und Kreuzfahrtgesellschaften, die einen geringeren Anteil an Direktvertrieb aufweisen.

  • Wir nutzen die globale Stärke der Marke TUI

  • Wir steigern den Anteil des Direkt- und Onlinevertriebs

  • Wir nutzen unsere globalen IT-Plattformen für unsere direkten Kundenbeziehungen

  • Wir verbessern unsere operative Effizienz

  • Wir generieren Umsatzwachstum auf Basis höherer Flexibilität für unsere Kunden

  • Wir bauen unsere Marktführerschaft weiter aus

3.) Bilanzstärke und Flexibilität

Wir haben eine starke und flexible Bilanz, die weiteres Wachstum ermöglicht und unterstützt. Wir werden unsere strikte Finanzdisziplin wahren, um eine optimale Kapitalallokation zu gewährleisten:

  • Unser starker operativer Cash Flow ermöglicht uns die Finanzierung der Investitionen und Dividenden

  • Wir setzten den Fokus auf sinnvolle Investitionen im Einklang mit unserer Strategie

  • Wir realisieren die Synergien aus dem Zusammenschluss mit TUI Travel

  • Wir setzten unsere Finanzziele um und fokussieren uns auf unser Rating

  • Wir verpflichten uns, eine attraktive Dividende zu zahlen

  • Wir maximieren den Wert unseres Nicht-Kerngeschäfts