Hapag-Lloyd Cruises: Wachstum durch neue Expeditionsschiffe

Hapag-Lloyd Cruises verzeichnete 2016 das beste Jahr seiner Geschichte und will weiter wachsen. Auf der ITB in Berlin stellte Hapag-Lloyd Cruises-Chef Karl Pojer Konzept und Namen der beiden neuen Expeditionsschiffe vor, die 2019 ausgeliefert werden.

Bei dem Flottenzuwachs setzt Hapag-Lloyd Cruises auf den starken Markennamen HANSEATIC und nennt die Neubauten im 5-Sterne-Expeditionssegment HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration. Die TUI Group setzt im Rahmen ihrer Wachstumsstrategie verstärkt auf eigene Hotels und Kreuzfahrtschiffe. Die baugleichen Expeditionsschiffe werden Platz für je maximal 230 Passagiere bzw. bei Antarktis-Expeditionen für bis zu 199 Gäste bieten, und neben der höchsten Eisklasse für Passagierschiffe über drei Restaurants sowie einen großzügigen Wellness- und Fitnessbereich verfügen.

Das Designkonzept „Inspired by nature“ reflektiert den Expeditionsgeist und ist die kreative Grundidee beider Schiffe. Zu den Design-Highlights an Bord gehören unter anderem die beiden ausfahrbaren, gläsernen Balkone. HANSEATIC nature und HANSEATIC inspiration werden mit moderner Technik und Umwelttechnik ausgestattet. Im Rahmen eines sehr aufwendigen Prozesses wurde der Rumpf der Schiffe so optimiert, um eine maximal mögliche Treibstoff-Reduktion für den Antrieb zu erzielen und den Gesamt-Bunkerverbrauch zu senken.